Aktuelles

My Perspective - Soziales Engagement Belarus/Deutschland, Teilnehmende gesucht, bewerben bis 16.9.2018

Kategorie: Die Anderen

My Perspective - Wie kann ich mich aktiver in die Gesellschaft einbringen? 

  • Bist du motiviert, dich in der Zivilgesellschaft zu engagieren? 
  • Willst du dich stärker in politische und gesellschaftliche Fragen einbringen?
  • Suchst du nach Möglichkeiten, deine persönliche und berufliche Zukunft zu gestalten?
  • Suchst du Gleichgesinnte, mit denen du Projekte teilen, diskutieren und initiieren kannst?

My Perspective ist ein internationales Projekt und Bildungsprogramm für Jugendliche zwischen 18 und 26 Jahren aus Belarus und Deutschland.

Erzähl’ mir mehr darüber!
Du willst Probleme lösen, die für dich oder die Gesellschaft wichtig sind, weißt aber nicht, wo und wie du anfangen sollst? Hier können wir dich unterstützen! 

Wir stellen dir Gleichgesinnte vor, unterstützen dich mit professionellen Mentor*innen und klären während der Sessions alle Fragen, Schritte und Etappen. Wir stellen dir zivilgesellschaftliche Initiativen und Aktivist*innen aus verschiedenen Bereichen vor. Und nicht zu vergessen, dein verbessertes Englisch bis zu einem fließenden Niveau, heutzutage kann man nicht mehr darauf verzichten!

Was sieht das genau aus und was werden wir tun?

Das Programm besteht aus drei Schritten:

  1. Ein erstes 5-tägiges Training vom 14.-19. Oktober 2018 in Minsk, Weißrussland
  2. Ein von dir realisiertes Projekte, mit Unterstützung eines/einer Mentors/Mentorin
  3. Ein zweites 5-tägiges Training vom 23.-30. November 2018 in Berlin, Deutschland
  • 1. Training in Belarus: Um deine eigene Initiative zu schaffen, lernen wir junge zivilgesellschaftliche Aktivist*innen aus Belarus und Deutschland kennen, um über wichtige Dinge zu sprechen und nach Lösungen für die Probleme zu suchen, die junge Menschen aus den zwei Ländern beschäftigen: Gleichstellung der Geschlechter, Umweltfragen oder Migration und Kultur. Es gibt Studienbesuche, Workshops zur Entwicklung von Kommunikationsfähigkeiten, Teamarbeit und Förderung sozialer Projekte. Danach bist du bereit, deine eigene Initiative erfolgreich umzusetzen und auch nach Abschluss des Projektes weiterzuführen.

    Mach was draus! Schaffe deine eigenes Projekt! Du setzt deine eigene Initiative/ dein eigenes Projekt mit Unterstützung eines Mentors/einer Mentorin um.

  • 2. Training in Deutschland: Das Training gibt dir die Möglichkeit, Erfahrungen bei der Umsetzung deiner Initiative mit den anderen auszutauschen und deine Softskills weiterzuentwickeln und zu stabilisieren. Wir werden deutsche NGOs und Initiativen von zivilgesellschaftlichen Akteur*innen kennenlernen, die Kontakte innerhalb der Gruppe stärken und zukünftige gemeinsame Initiativen entwickeln. Dieses Training wird sich auch stark an aktuellen Themen orientieren, die sich bei der Umsetzung eurer Initiativen ergeben.

Wie viel kostet es?Unterkunft und Verpflegung werden in Minsk und Berlin übernommen, Tickets nach Deutschland und Belarus sind inklusive. Alles, was wir brauchen, ist deine Präsenz in allen Projektphasen und die Realisierung deines eigenen Projekts.

Wie kann ich teilnehmen?
Wenn du es ernst meinst mit dem nächsten Schritt, dann schau’ dir die folgenden Kriterien an, um sich zu bewerben:

  • 18-26 Jahre alt
  • aus Belarus und den Bundesländern Berlin und Brandenburg 
  • Interesse an sozialen Fragen der lokalen Gemeinschaft
  • Motiviert, diese Probleme zu lösen, aber es fehlt an notwendigen Fähigkeiten, Erfahrungen, Bekanntschaften und Unterstützung.
  • Interessiert sind, neue Leute aus Weißrussland und Deutschland kennenzulernen, die genauso offen sind, um gemeinsame Initiativen zu planen und zu verwirklichen und um sich selbst weiterzuentwickeln. 
  • Du willst deine Fähigkeiten in den Bereichen Teamarbeit, interkulturelle Kommunikation und Konfliktmanagement verbessern.
  • Du möchtest dein Englisch verbessern und/oder Sprachbarrieren abbauen.

Warte, ist alles auf Englisch?
Sicher, aber du solltest keine Angst haben! Alle Schulungen werden in englischer Sprache abgehalten, damit sich die Teilnehmer*innen aus Weißrussland und Deutschland verstehen können. Wir verlangen kein Diplom von einer Sprachuniversität, aber es ist wichtig, Englisch auf Konversationsniveau zu beherrschen. 

How will it look like in the end?
At the end of two trainings all the participants will create and launch their own projects that deal with important social problems, and will learn, how to develop and promote their initiative in a right way. Professional mentors will help with the realization, and the projects themselves will be presented at the fair, organized at the end of the program in Minsk.      

Wie wird es am Ende aussehen?
Am Ende der zwei Trainings werden alle Teilnehmer*innen eigene Projekte gestartet haben, die sich mit wichtigen sozialen Problemen beschäftigen und gelernt haben, wie sie ihre Initiative richtig entwickeln und fördern können. Professionelle Mentor*innen helfen bei der Realisierung. Die Projekte selbst werden auf eine Messe vorgestellt, die am Ende des Projekts in Minsk stattfindet.  

Wie kann ich mich bewerben?
Deine Bewerbung kann bis zum 16. September über diesen Link eingereicht werden und wir senden dir die Auswahlergebnisse bis zum 23. September zu.     

 

Kontakt

Sabrina Apitz
E-Mail: sabrina.apitz(at)googlemail.com
Tel.: +49 1743112544

 

Wer sind die Initiatoren?
FIALTA Jugendbildungszentrum in Zusammenarbeit mit Dzedich Agentur für Regionalentwicklung, Vitebsk for me Soziokulturelle Organisation und Coopforum International Projektgruppe (Berlin).

FIALTA Jugendbildungszentrum
Das Jugendbildungszentrum FIALTA führt Bildungsprogramme für Jugend und Jugendbetreuer durch und unterstützt zivilgesellschaftliche und kulturelle Jugendinitiativen. Seit 2003 arbeitet die Organisation mit dem Programm „Youth in Action” / Erasmus+“ zusammen, beteiligt sich am Jugendaustausch, organisiert Trainings, Seminare und andere Bildungsmaßnahmen. 

Dzedich Agentur für Regionalentwicklung
Agentur für Regionalentwicklung Dzedzich  ist eine Jugendorganisation in Brest, die 1999 gegründet wurde. Schwerpunkte der Tätigkeit sind: Popularisierung der belarussische Sprache und Kultur, nicht-formale Bildung, Unterstützung junger zivilgesellschaftlicher Initiativen und Förderung von Freiwilligenarbeit in der Region Brest. 

Vitebsk for me Soziokulturelle Organisation

Vitebsk4Me (Witebsk für mich, gegr. 2004) ist ein Open Space zur Förderung der Witebsker Stadtkultur. Vitebsk4Me unterstützt junge Musiker, Journalisten, Künstler, Fotografen, Schriftsteller, Forscher und andere kreative Menschen, die zur Kulturentwicklung in der der Stadt Witebsk beitragen. 

Coopforum International Projektgruppe (Berlin)

Projektgruppe Coopforum International ist ein internationales Expertennetzwerk, das sich im Laufe von 15 Jahren konstituierte und sich aus über 300 Experten (Trainern, Beratern, Unternehmen, Institutionen) zusammensetzt. Vertreten wird das Expertennetzwerk durch die CF Coopforum gUG (haftungsbeschränkt) sowie durch die Coopforum International GmbH.  Die Tätigkeit des Netzwerkes und seiner Dachunternehmen erfolgt projektbezogen im Rahmen der Programme der Bundesregierung.  Die Schwerpunkte der Tätigkeit sind internationale Weiterbildung und Kooperationsanbahnung. Der Beitrag zur internationalen Völkerverstätigung durch Weiterbildung und Kooperation ist ihr Ansatz und die Mission.  

My perspective wird im Rahmen des Programms des Auswärtigen Amtes "Kooperationsentwicklung mit der Zivilgesellschaft der östlichen Partnerländer und Russlands" realisiert.