Aktuelles

DRA-Stellenausschreibung: Radikalismusprävention im Nordkaukasus in der Jugendarbeit stärken

Kategorie: Die Anderen

1. Bis 17. März bewerben: DRA sucht Mitarbeiter/in im Projekt „Radikalismusprävention im Nordkaukasus in der Jugendarbeit stärken“

Der DRA Berlin sucht kurzfristig ab dem 1. Mai 2019 eine/n Mitarbeiter/in im Projekt „Radikalismusprävention im Nordkaukasus im Bereich der Jugendarbeit stärken“ in Teil- oder Vollzeit (30-40 Std./Woche, nach Vereinbarung).

Das Projekt (Förderung: Auswärtiges Amt) wird mit Partnern aus Russland, Deutschland und Frankreich umgesetzt. Ziel sind die Vernetzung und der internationale Wissens- und Erfahrungstransfer zum Thema der Prävention des religiösen Extremismus für Multiplikator/innen der zivilgesellschaftlichen Jugendarbeit im Nordkaukasus (Fachkonferenzen, Seminare, Bildungsreisen u.a.m.). Der/die Mitarbeiter/in wirkt an der Koordination und Kontrolle der Projektmaßnahmen in Russland, Deutschland und Frankreich mit. Dies umfasst die Kommunikation mit den Partnern (auf Deutsch, Englisch und Russisch), die Organisation, Evaluation und Dokumentation von Projektmaßnahmen, redaktionelle Arbeiten/ÖA, Reisen in die Projektregionen, die Belegführung und –prüfung sowie die Mitarbeit an Finanz- und Sachberichten, an der konzeptionellen Weiterentwicklung des Projektes, am Fundraising und allgemeinen projektbezogenen administrativen Aufgaben.

Voraussetzt werden: berufliche Erfahrung im internationalen Projekt- und Veranstaltungsmanagement und in der Verwendungsnachweisprüfung; Kenntnisse zur Entwicklung Russlands und insbesondere zum Nordkaukasus; Kompetenz in der internationalen zivilgesellschaftlichen Zusammenarbeit; Hintergrundwissen zu religiös begründetem Extremismus und zur Präventionsarbeit. Des Weiteren erwarten wir gute organisatorische Fähigkeiten, einen sicheren Umgang mit gängigen Office-Programmen (insbes. Excel) und sozialen Medien, die Fähigkeit, sich schnell in neue Aufgaben und Themen einzuarbeiten, Deutschkenntnisse auf sehr gutem bis muttersprachlichem Niveau, fließendes Englisch sowie gute Kenntnisse der russischen Sprache, Auslandserfahrung und interkulturelle Sensibilität. Weitere Informationen zu den Aufgaben und Voraussetzungen finden Sie hier.

Es handelt sich zunächst um eine bis Ende 2020 befristete Stelle. Eine Verlängerung und weitere Einbindung in den DRA werden angestrebt. Die Stelle wird angemessen vergütet. Der DRA e.V. bietet ein vielseitiges und internationales Arbeitsumfeld, kompetente Mitarbeiter/innen und Raum für Eigeninitiative.

Bewerbungsschluss ist der 17. März 2019.