KlickOst 2018

Bei KlickOst entscheidet ihr, die MitOst-Mitglieder darüber, welche Projektidee gefördert werden soll.

Es gehen 4 Projekte ins Rennen um eine Förderung. Informiert euch über die Projekte und stimmt bis zum 30. 06. 2018 ab, welches davon durch MitOst gefördert werden soll.

Unten findet ihr die ausführlicheren Beschreibungen der Projekte. Folgt dem Link und gebt eure Stimme ab: Survey Monkey.

Bitte beachtet: nur MitOst-Mitglieder können abstimmen. Jedes Mitglied hat eine Stimme.


ART 100 - Zusammen in Europa. Ein Deutsch-Rumänischer Dialog

September 2018 | Bukarest, Rumänien und Aachen, Deutschland | 600 Euro

Anlässlich des hundertjährigen Gründungsjubiläums des modernen rumänischen Staates möchten wir das deutsch-rumänische Zusammenleben in Rumänien und Deutschland als Teil der gesamteuropäischen Kultur künstlerisch verhandeln. Dafür planen wir „ART 100- Zusammen in Europa“, eine Wanderausstellung, die im Juni im rumänischen Bukarest und im September in Aachen in Deutschland gezeigt werden wird.  In diesem Kulturdialog mit Tradition zeigen Künstler aus Rumänien und Deutschland ihre Werke aus den Bereichen Malerei, Gravur, Graphik und Videokunst .  Kulturelles Erbe und zeitgenössische Kunsttendenzen wirken hier zusammen, um in einen Austausch über die Rolle von Künstlern und Kultur in der Gesellschaft zu ermöglichen.


ECOBoom

September 2018 | Kobuleti, Adjara, Georgien | 600 Euro

Nachhaltige Entwicklung ist ein Kernelement demokratischer Gesellschaften und seit längerer Zeit Teil des öffentlichen Diskurses. Aber was ist mit nachhaltigem Konsum? Wie können Produktionsbedingungen von Waren und Dienstleitungen gleichermaßen sozial verträglich und ökonomisch profitabel sein und außerdem nur minimalen Einfluss auf den ökologischen Fußabdruck des Konsumenten haben? Der Social Impact Hub „Effendi Villa“ und die Gemeindeverwaltung von Kobuleti machen es sich in einem gemeinsamen Projekt zur Aufgabe, Sensibilisierung für nachhaltigen Konsum und Umweltschutz zu fördern. Kern des Projekts ist das Spiel „ECOBoom“. Es trägt zu einem tieferen Verständnis von Produktionsketten, Auswirkungen von Konsum auf die Umwelt, Wiederverwertung und Recycling bei und erklärt Möglichkeiten für nachhaltige Produktion und Entwicklung. Mit eurer Hilfe werden Lehrer aus der Schwarzmeerregion in einem eintägigen Workshop ihr Wissen in diesen Themengebieten  erweitern und es als Multiplikatoren in ihren ländlichen Gebieten weiter verbreiten.


Kompostieren, Kontakte knüpfen, Ko-Kreieren. Öffentliche Diskussion über die Zukunft des Urban Gardening in Berlin

Juli 2018 | Berlin, Deutschland | 600 Euro

Jedes Jahr ziehen rund 45.000 Menschen aus aller Welt nach Berlin. Während notwendiger neuer Wohnraum entsteht, müssen viele urbane Gemeinschaftsprojekte um Freiräume und ihre Existenz kämpfen. Im Berliner Stadtteil Wedding steht der Gemeinschaftsgarten „himmelbeet“, eine junge zivilgesellschaftliche Initiative, vor der gleichen Herausforderung. Das Projekt ist einer der wenigen grünen und inklusiven Orte im Norden Berlins, der nachbarschaftliches Miteinander und Austausch fördert. Trotzdem musste „himmelbeet“ das seit 5 Jahren genutzte Areal aufgeben und sich auf die Suche nach einem neuen Ort begeben, während derartige Freiräume in Berlin immer knapper werden.  Gemeinsam mit Aktiven des Gemeinschaftsgartens  „himmelbeet“, Alteingesessenen aus dem Wedding und Neu-Berlinern wollen wir öffentlich über die Zukunft, Vision und echte Lösungen für städtisches Gärtnern  in Berlin diskutieren.


TNAC – Training für Non-Formale Bildung und Aktive Bürgerschaft

Juli 2018 | Vayk, Armenien | 500 Euro

TNAC2018 fördert gesellschaftliche Teilhabe und aktive Bürgerschaft junger Menschen aus Armenien, vor allem aus ländlichen Gebieten und der Peripherie. Schon in den letzten beiden Jahren waren die TNAC-Sommercamps sehr erfolgreich. Daher werden auch in diesem Jahr wieder 22 Jugendliche aus verschiedenen Regionen Armeniens am Sommercamp in Vayk teilnehmen und  während dieser Zeit bei den lokalen Teilnehmenden  und deren Familien wohnen. Während des Trainings widmen sich die Teilnehmenden Themen wie Rhetorik, Bürgerjournalismus und aktiver gesellschaftlicher Teilhabe, die durch Methoden aus der non-formalen Bildung,  insbesondere Planspiele und Forum Theater, vermittelt werden. Außerdem haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, ihre Ideen künstlerisch, zum Beispiel durch Fotografie, kreatives Schreiben und Graffiti, auszudrücken. Durch das Projekt erweitern die Teilnehmenden ihr Wissen über aktive Bürgerschaft und entwickeln Fähigkeiten, die ihnen gesellschaftliche Teilhabe in ihrer lokalen Lebensrealität ermöglichen.  

Info


Die Abstimmung läuft bis zum 30. Juni 2018 über die Plattform SurveyMonkey. Bitte gib deinen vollständigen Namen an. Mit einem KLICK gibst du so deinem favorisierten Projekt deine Stimme.

Ihr entscheidet, in welches Projekt MitOst-Mittel fließen.

Zur Abstimmung

Zu KlickOst-Förderbedingungen