Aktuelles

Salon Alt-Moabit am 10. November

Kategorie: Allgemein

Flüchtlinge in Europa –
Eindrücke und persönliche Erfahrungsberichte aus Griechenland und Ungarn

Wir laden euch zu einem informellen Austausch und einer Diskussion rund um die Flüchtlingsthematik ein. Zu Gast sind Loukas Bartatilas aus Athen und Virág Major aus Budapest. Beide berichten von ihren persönlichen Eindrücken und Erfahrungen im Bezug auf die Flüchtlingssituation in Griechenland und Ungarn.

Wann? 18:00 Uhr, 10. November
Wo? MitOst e.V., Alt-Moabit 90, 10559 Berlin

Loukas Bartatilas lebt in Athen und Berlin. Mit seiner Arbeit erkundet er urbane Kultur durch Interaktionen zwischen Menschen und öffentlichem Raum. Nach seinem Abschluss in Public Art an der Bauhaus-Universität Weimar entwickelt er als freier Künstler partizipative künstlerische und soziale Initiativen in vergessenen Räumen.
Loukas ist diese Woche zu Besuch in Berlin und würde gerne seine persönlichen Eindrücke zur Flüchtlingssituation in Griechenland schildern. Loukas stammt von der griechischen Insel Samos. Bei seinem Besuch im August sprach er mit vielen Inselbewohnern und seiner Mutter, die als eine von vielen Helfern die Flüchtlinge auf der Insel mit Essen versorgt. Jeden Tag kommen in Samos Boote mit Flüchtlingen an.

Virág Major hat internationale Beziehungen und Kunstmanagement in Budapest studiert. Von 2006 bis 2007 arbeitete sie als Koordinatorin für das Festival Imigrarte in Portugal. Nach ihrer Rückkehr nach Ungarn machte sie sich als Mitarbeiterin der Galerien Art Factory und B55 mit der jungen zeitgenössischen Künstlerszene Budapests vertraut. Bevor sie Robert Bosch Kultumanagerin bei der dOCUMENTA(13) war, leitete sie das Gemeinschafsgarten Projekt vom KÉK (Zentrum für Zeitgenössiche Architektur) in Budapest. Zur Zeit ist sie als Kulturmanagerin und Assitentin des Direktores im Vasarely Museum Budapest tätig. Sie beschäftigt sich freiberuflich vor allem mit künstlerischen Projekten, die gesellschaftliche Relevanz haben, die Kunst in einem breiteren Sinn angehen. Sie begeistert sich besonders für garten-bezogene Kunst, zu diesem Thema erschien dieses Jahr die von ihr editierte Publikation unter dem Titel Reap and Sow.
Virág ist zurzeit im Zuge der Konferenz "A Soul for Europe" in Berlin zu Gast. In den letzten Monaten reiste Virág oft zwischen Ungarn und Deutschland hin und her. So bekam sie die Situation der Flüchtlinge und die Hilfskampagnen rund um den Budapest Keleti pályaudvar hautnah mit.

Herzliche Grüße
Maria Shamaeva (Koordinatorin Mitglieder und Alumni)
Laura Werling (Redaktion)