Aktuelles

Reportagefahrt nach Bosnien-Herzegowina mit der Jungen Presse Niedersachsen e.V.

Kategorie: Die Anderen

Vor 18 Jahren wurde der Krieg in Bosnien-Herzegowina beendet. Seitdem ist das Land in die bosniakisch-kroatische Föderation und die Serbische Republik gespalten - und tief zerstritten. Im Herbst 2010 bekam Bosnien die EU-Visafreiheit, im Juli 2013 wird das Nachbarland Kroatien EU-Mitglied. Aber noch gibt es keinen nachhaltigen Frieden in der Region. Der Weg zur Integration aller ex-jugoslawischen Länder in die EU kann dabei helfen.

Was bedeutet der EU-Beitritt Kroatiens für die Region und für Bosnien? Wir wollen mehr über das Leben, den Alltag und die Zukunftspläne der BosnierInnen erfahren. Wir sprechen mit VertreterInnen von "Schüler helfen Leben", der Demokratiebewegung "ZastoNe?", den "Müttern von Srebrenica", jungen Feministinnen von CURE oder dem bosnischen Jugendpresseverband ONA, aber auch mit deutschen KorrespondentInnen, bosnischen MedienvertreterInnen, PolitikerInnen und Jugendlichen. Wir recherchieren in Sarajevo, Mostar und Srebrenica und machen auch im kroatischen Zagreb Halt.

Wann: Vom 28.07.2013 bis 06.08.2013 in Sarajevo.
Es sind besonders Teilnehmer aus Niedersachsen erwünscht.

Mehr Infos, die Teilnahmebedingungen und die Anmeldung erfolgt auf der Website und unter +49 511 83 09 29.