Aktuelles

n-ost Reportagepreis 2017 für Geschichten aus Osteuropa: Einreichungen bis 5.2.

Kategorie: Die Anderen

Noch bis Sonntag, 5. Februar, läuft die Bewerbungsfrist für den n-ost-Reportagepreis 2017. Bereits zum elften Mal zeichnen wir mit dem Preis Journalistinnen und Journalisten aus, die Geschichten aus Osteuropa erzählen – fesselnd, hintergründig und mit dem ganz anderen Blick.

Der n-ost-Reportagepreis wird in den drei Kategorien Text, Radio und Foto je ein Mal vergeben und ist mit jeweils 2.000 Euro dotiert.

Prämiert werden herausragende Reportagen aus Ländern Mittel-, Ost- und Südosteuropas, die zwischen 01.01.2016 und 31.12.2016 in deutschsprachigen Print- oder Onlinemedien veröffentlicht worden sind. Bewerben können sich Redakteure, freie Journalisten, Fotografen, Volontäre, Schüler an Journalistenschulen oder Studierende fotografischer Fachrichtungen.

Alle Informationen zu den Teilnahmebedingungen und zum Bewerbungsverfahren finden sich hier.

Kontakt:
Salome Ast, Projektleiterin n-ost-Reportagepreis
+49 (0)30-259 32 83-26
reportagepreis(at)n-ost.org