Aktuelles

Grenzgänger Europa und seine Nachbarn: Stipendien für Recherchen in Mittel-, Ost- und Südosteuropa sowie Nordafrika

Kategorie: Die Anderen

Bis zum 31. Oktober 2016 werden Bewerbungen für das Förder­programm Grenzgänger Europa und seine Nachbarn, das die Robert Bosch Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Literarischen Colloquium Berlin durchführt, entgegen genommen.

Autoren, Filmemacher und Fotografen, die eine deutschsprachige Veröffentlichung planen und dafür in den Ländern Mittel-, Ost- und Südosteuropas oder Nordafrikas (Ägypten, Algerien, Libyen, Tunesien, Marokko) recherchieren möchten, können sich um Förderung bewerben.

Die Projekte können unterschiedliche Themenbereiche, Länder und historische Epochen umfassen. Willkommen sind literarische und essayistische Prosa, Lyrik, Fototextbände, Kinder- und Jugendbücher, Drehbücher und Hörfunkbeiträge.

Es können pauschale Recherchestipendien in Höhe von 2.000 bis 12.000 EUR beantragt werden. Die Grenzgänger-Stipendiaten werden außerdem nach der Veröffentlichung darin unterstützt, ihre Werke in öffentlichen Veranstaltungen zu präsentieren.

Anträge können bis zum 31. Oktober 2016 online eingereicht werden.

Weitere Informationen und den Zugang zum Online-Bewerberportal finden Sie unter http://www.lcb.de/autoren/grenzgaenger/

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Literarisches Colloquium Berlin e.V.
Inga Niemann
Am Sandwerder 5
14109 Berlin
Telefon: +4930 816 996 64
niemann(at)lcb.de
und

Mandy Seidler
Telefon: +4930 816 996 63
seidler(at)lcb.de