Aktuelles

Geschäftsführerwechsel bei MitOst

Kategorie: Allgemein

Nach mehreren Monaten der Suche und zwei Ausschreibungsrunden haben wir einen neuen Geschäftsführer für MitOst. Mario Tibussek nimmt seine Arbeit im Berliner Büro am 1. September 2016 auf. “Ich freue mich, die Partner, Kollegen und Mitglieder von MitOst bald persönlich kennenzulernen und die enorme Entwicklung, die der Verein offensichtlich in den letzten Jahren vollzogen hat, künftig mitzugestalten“, sagte das neue Teammitglied vorab.

Mit Mario gewinnt MitOst einen erfahrenen Change Manager aus dem Nonprofit-Bereich, der in leitender und beratender Funktion eine Vielzahl von nationalen und internationalen Kooperationen mit Stiftungen und Ministerien auf den Weg gebracht hat. Als Programmleiter bei der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) baute er unter anderem das „Kompetenzzentrum Bildungslandschaften 2020“ und die Initiative „Bündnisse für Chancengerechtigkeit“ auf. Methodisch kann er MitOst insbesondere durch sein Know-how in den Bereichen transsektorale Zusammenarbeit und Organisationsentwicklung bereichern. Erstere stieß er bei der DKJS besonders in der Bildungsarbeit und der städtischen Raumplanung an; Organisationsentwicklung gehörte zu seinen Kernaufgaben beim sprachenatelier berlin. Von Haus aus Lateinamerikanist und Geologe, ist Mario Tibussek ein weitgereister Mensch, der durch sein berufliches Engagement „immer auch Gesellschaft mitgestalten möchte“. Seinen Arbeits- und Führungsstil beschreibt er selbst als „dialogisch“. Ein herzliches Willkommen im MitOst-Kosmos, Mario; wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

MitOst ist heute, im bald beginnenden 20. Jubiläumsjahr, als internationaler Akteur anerkannt und sehr gut vernetzt mit zivilgesellschaftlichen, öffentlichen und privaten Einrichtungen in Europa und seinen Nachbarregionen. Dies ist ganz stark ein Verdienst unseres bisherigen Geschäftsführers Darius Polok, der sich nun einer neuen beruflichen Herausforderung widmet. Als Mitbegründer von MitOst und langjähriger Programmleiter hat er alle Aufs und Abs des Vereins durchlebt und in den letzten sechs Jahren als Geschäftsführer auch erfolgreich gemanaged. Im Namen des gesamten Vorstands, aller Kollegen und deiner vielen Weggefährten: Danke!