Aktuelles

Brot für die Welt sucht zum 1.1.2018 Leiter/in der Abteilung Weltweit und Europa (100%) in Berlin: Bewerben bis 18. Juli

Kategorie: Die Anderen

Wir suchen zum 1.1.2018 im Bereich Internationale Programme und Inlandsförderung von Brot für die Welt des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e. V. in Berlin eine/n Abteilungsleiter/in für die Abteilung Weltweit und Europa (100%) - Ausschreibungsziffer 994, Ordnungsnummer BI14; unbefristet

Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst unterstützt mit finanziellen Beiträgen, Personalentsendungen, fachlicher Beratung, Not- und Katastrophenhilfe und Vergabe von Stipendien Kirchen, christliche Organisationen und andere private Träger weltweit, die sich am Aufbau einer starken Zivilgesellschaft beteiligen, sich gegen Ungerechtigkeit und gegen Diskriminierung aufgrund von Herkunft, Geschlecht und Religionszugehörigkeit einsetzen und Menschen weltweit beistehen, die in Not und Armut leben, deren Menschenwürde und –rechte verletzt werden oder die von Kriegen oder anderen Katastrophen bedroht oder aktuell betroffen sind. Brot für die Welt ergreift und fördert zudem Maßnahmen, die in Kirche, Öffentlichkeit und Politik das Bewusstsein und die Bereitschaft stärken, sich für die Vorbeugung von Katastrophen und die Überwindung von Not, Armut, Verfolgung, Diskriminierung und Unfrieden in der Welt einzusetzen und die dazu beitragen können, dass sich die weltweiten politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für eine nachhaltige menschliche Entwicklung verbessern.

Die Abteilung mit etwa 60 Mitarbeitenden in drei Referaten vereint in sich einige zentrale Förderlinien von Brot für die Welt, die oft ein spezifisch kirchlich-ökumenisches Profil haben. Kirchen helfen Kirchen, Stipendien und Inlandsförderung sind Förderlinien mit weltweitem Bezug. Die Osteuropaarbeit und Förderung von ökumenischen Verbünden sind der Schwerpunkt der finanziellen Förderung.

Im Einzelnen werden hier verantwortet:

  • die Förderung entwicklungspolitischer Bildungs- und Informationsarbeit in Deutschland
  • die Unterstützung kirchlicher und säkularer Organisationen mit weltweiter Ausrichtung
  • die Förderung ökumenischer, diakonischer und theologisch-pastoraler Initiativen von Kirchen welt-weit
  • die Unterstützung von Partnerorganisationen in Ost- und Südosteuropa
  • die Vergabe von entwicklungspolitischen Stipendien
  • die Vergabe von kirchlich-theologischen Stipendien
  • die Vergabe von Flüchtlingsstipendien und die entwicklungspolitische Qualifizierung von internationalen Studierenden im In- und Ausland

Für diese Aufgaben werden Finanzmittel der Aktion „Brot für die Welt“, des Bundes, des Kirchlichen Entwicklungsdienstes, der Europäischen Union sowie weiterer Drittmittelgeber eingesetzt.

Das Aufgabengebiet umfasst:

Die Abteilungsleitung führt die Abteilung und hat Teil an der Verantwortung zur Führung des Werkes Brot für die Welt. Die Abteilungsleitung gestaltet die Politik- und Strategieentwicklung ihres Bereiches und verknüpft diese mit der Strategie des Hauses: Die Abteilungsleitung verantwortet die Umsetzung der Programme, übernimmt die Personalverantwortung der Abteilung, arbeitet eng mit den Referatsleitungen und Mitarbeitern zusammen. Die Abteilungsleitung beteiligt sich an entwicklungspolitischen Debatten zu den verantworteten Themen und nimmt für das Werk zu den entwicklungspolitischen Diskussionen ihres Verantwortungsbereiches Stellung.

Die Abteilungsleitung stellt die Funktionsfähigkeit der Abteilung, die Organisation und Koordination der Dienstgeschäfte sicher, unterstützt die Referatsleitungen und Mitarbeitenden, die der Abteilungsleitung zugeordnet sind, bei der Ausübung ihrer jeweiligen Aufgaben und nimmt für sie die Dienst- und Fach-aufsicht wahr.

Sie sichert einerseits den Informationsfluss in und aus der Abteilung und schafft angemessene Beteili-gungsmöglichkeiten der Mitarbeitenden.

Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium oder vergleichbare Qualifikation
  • Mindestens drei Jahre Führungserfahrung
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit mit einem mindestens zweijähri-gen Arbeitsaufenthalt in einem DAC-Land
  • Gute Kenntnisse der deutschen entwicklungspolitischen NROs und Basisgruppen, insbesondere jenen aus den evangelischen Landeskirchen
  • Gute Kenntnisse der internationalen Ökumene, nach Möglichkeit mit Schwerpunkt auf der osteuro-päischen Kirchenlandschaft inklusive der Orthodoxie
  • Möglichst Erfahrung in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit und/oder Stipendienvergabe
  • Verhandlungssicheres Englisch, darüber hinaus sind Kenntnisse in Spanisch, Französisch und/oder Russisch von Vorteil
  • Fähigkeit zum strategischen Denken und Handeln
  • Betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • Fähigkeit zur Förderung einer konstruktiven Zusammenarbeit und Erfahrung im Personalmanagement
  • Selbstbewusstsein, Entscheidungs- und Durchsetzungsstärke, Belastbarkeit, Lernbereitschaft, Initiative und Flexibilität, Genderkompetenz
  • Hohe soziale und kommunikative Kompetenz
  • Interkulturelles Einfühlungs- und Kommunikationsvermögen
  • Reflektiertheit von christlichen Werten im täglichen Handeln
  • Tropentauglichkeit und Bereitschaft zu Auslandsdienstreisen

Wir bieten Ihnen:

  • Flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • Tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • Gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Oliver Märtin (oliver.maertin(at)brot-fuer-die-welt.de) gerne zur Verfügung

Für Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Frau Schlagloth (Tel.: 030 / 65211-1565) aus der Personalabteilung zur Verfügung.

Bewerbungen von Menschen mit Behinderung stehen wir aufgeschlossen gegenüber. Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der ACK angehörenden Kirche und die Identifikation mit dem diakonischen Auftrag setzen wir voraus. Bitte geben Sie Ihre Konfession im Lebenslauf an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 15, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Die Bewerbungsgespräche sind für den 11. August vorgesehen.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis zum 18. Juli 2017 an: Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. – Abteilung Personal Caroline-Michaelis-Straße 1, 10115 Berlin