Das Festival

Zum 9. Mal lädt MitOst seine Mitglieder und alle, die sich für den kulturellen und zivilgesellschaftlichen Austausch innerhalb Mittel-, Ost- und Südosteuropas interessieren, zum MitOst-Festival ein. Diesmal treffen wir uns im tschechischen České Budějovice/Budweis – und feiern gleichzeitig ein ganz besonderes Datum: MitOst wird 15 Jahre alt! Wir erwarten etwa 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus zahlreichen Ländern, die gemeinsam mit Menschen und Organisationen vor Ort ein buntes Kultur- und Workshopprogramm gestalten, Aktionen und Miniprojekte durchführen und sich vernetzen. Auf der Mitgliederversammlung und während der Vereinswerkstatt haben alle MitOstler die Chance, an der Entwicklung des Vereins mitzuwirken.

Das Thema

Schwerpunkt des Festivals ist in diesem Jahr die Internationale Netzwerkstatt „Neues Engagement". In einer großen Veranstaltungsreihe mit unterschiedlichen Formaten greifen wir aktuelle Formen gesellschaftlichen Engagements und gesellschaftlicher Teilhabe auf. Dabei geht es um Themen wie Partizipation 2.0, Engagement im Umweltbereich, neue Aktions- und Protestformen sowie Initiativen im öffentlichen Raum. Eingeladen sind spannende Referentinnen und Referenten, Aktivistinnen und Aktivisten. Und natürlich bieten auch wieder viele MitOst-Mitglieder Workshops und Veranstaltungen an. 

Die Zentrale

Herz jedes Festivals ist seine Zentrale. Dort treffen sich die MitOstler zwischen den Veranstaltungen, diskutieren, trinken Kaffee und feiern bis spät in die Nacht hinein. Diesmal ziehen wir ins ehemalige Deutsche Haus, das zurzeit leer steht und nur sporadisch für Großveranstaltungen genutzt wird. Eine Herausforderung für gestaltungsfreudige MitOstler!

Das Team

Vor Ort in Budweis sind unsere Koordinatorinnen Tereza Dobiášová und Barbora Cepickova für die Logistik, die Organisation des Kulturprogramms und die Einbindung von Menschen und Organisationen der Stadt zuständig. Sowohl Tereza als auch Barbora stammen aus Budweis, leiten jeweils ihre eigene kulturelle Organisation und sind hervorragend in der Kulturszene vernetzt. Die Gesamtkoordination liegt bei der Geschäftsstelle in Berlin. Und natürlich sind die Mitglieder gefragt: Wir freuen uns über viele Ideen und helfende Hände.

Die Stadt

Dass Budweis nicht nur ein berühmtes Bier zu bieten hat, merkt man schnell, wenn man das südböhmische Städtchen mit seinen etwa 95.000 Einwohnern besucht, unter den Arkaden des riesigen Hauptplatzes Přemysl Otakar II mit seinen barocken Fassaden entlang spaziert, von dort in eines der vielen Gässchen abbiegt und sich auf Entdeckungsreise begibt… Wir freuen uns, Budweis, seine Kulturszene, seine engagierten Bürgerinnen und Bürger und seine Geschichte(n) kennenzulernen!

Die Geschichte

Im Oktober 2003 feierten die MitOstler im ungarischen Pécs rund um die Mitgliederversammlung erstmalig das MitOst-Festival. Im darauf folgenden Jahr traf man sich in Vilnius/Litauen, 2005 dann in Wroclaw/Polen. Im Jahr 2006 wurde mit dem Festival in Timisoara/Rumänien auch das 10-jährige Bestehen von MitOst gefeiert. 2007 waren wir zu Gast in der Europastadt Görlitz/Zgorzelec. 2008 hießen uns Uschhorod und die Ukraine willkommen, bevor wir 2009 in Gdansk/Polen Station machten. 2010 feierten wir in Perm/Russland.

Die Netzwerkstatt  „Neues Engagement“ im Rahmen des 9. Internationales MitOst-Festival in Budweis/Tschechien, 28.09.-1.10.2010

Was haben Guerilla Gardening, Open-Source-Projekte wie Wikipedia und Smart Mobs miteinander zu tun? Alle drei Begriffe bezeichnen neue Formen gesellschaftlichen Engagements und gesellschaftlicher Teilhabe, die in den vergangenen Jahren neben der klassischen ehrenamtlichen Arbeit entstanden sind.

MitOst geht diesen Tendenzen und Entwicklungen nach und lädt zur Internationalen Netzwerkstatt „Neues Engagement“ nach Budweis/Tschechien ein.

Im Mittelpunkt stehen Themen wie

  • Neues Engagement im Umweltbereich
  • Digitales Engagement/Partizipation 2.0
  • Initiativen im öffentlichen Raum
  • Zwischen Kunst und Politik: Neue Aktionsformen
  • Gesellschaft individuell gestalten: Projekt als Methode

In Workshops und Diskussionsrunden tauschen wir uns darüber aus, welche neuen Engagementformen sich in Tschechien, Deutschland und anderen europäischen Ländern herausgebildet haben, was für Schwerpunkte oder Nachholbedarf es gibt und wo man voneinander lernen kann.

In Aktionen und Miniprojekten probieren wir einiges gleich direkt vor Ort aus. Eingeladen sind spannende Referent/innen und Aktivist/innen, die ihr Wissen und ihre Begeisterung weitergeben und andere zum eigenen Engagement inspirieren möchten.

9. Internationales MitOst-Festival

Die Netzwerkstatt  „Neues Engagement“ findet im Rahmen des 9. Internationalen MitOst-Festivals statt. MitOst ist ein Verein mit Sitz in Berlin, der sich mit Programmen und Projekten für kulturelle Vielfalt und eine lebendige Zivilgesellschaft einsetzt. Zurzeit gehören 1200 Mitglieder in 40 Ländern zu unserem Netzwerk.

Jedes Jahr findet ein großes Kultur- und Vernetzungsfestival statt, zu dem nicht nur Mitglieder, sondern alle am kulturellen und zivilgesellschaftlichen Austausch Interessierten herzlich eingeladen sind.

In Budweis rechnen wir mit 200 Teilnehmer/innen aus zahlreichen Ländern, die neben der Netzwerkstatt ein vielfältiges Programm aus Lesungen, Ausstellungen, Filmvorführungen und Konzerten erwartet. Daneben legen wir besonderen Wert auf Raum für die informelle Begegnung und selbst gestaltetes, interkulturelles Zusammensein.

Teilnahme und Anmeldung

Die Internationale Netzwerkstatt „Neues Engagement“ im Rahmen des MitOst-Festivals steht allen offen, die sich für das Thema Engagement interessieren und die bereit sind, aktiv an den Workshops und Diskussionsrunden zu partizipieren.

Seminarsprache ist Deutsch.

Die Anmeldung ist online über die MitOst-Homepage möglich. Fragen dazu beantwortet das Team gerne.

Infos zur Anmeldung, zum Teilnahmebeitrag und zur Reisekostenunterstützung gibt es hier.

Die  Internationale Netzwerkstatt „Neues Engagement“ ist ein Partnerschaftsprojekt zwischen MitOst und den Organisationen „Barevný děti“ (CZ), Antikomplex (CZ), Internationale Elias Canetti Gesellschaft (BG), Südwind Entwicklungspolitik Niederösterreich Süd (AT), Zavod O (SL) und Genius Loci (PL)