(K)Ein Blind Date mit der verbotenen Stadt am Ural - Perm

Informationen zum Warmwerden

Perm (Stadt) – Wikipedia

Für alle, die „Perm“ immer noch nur mit der jüngsten Periode des Erdzeitaltertums (des Paläozoikums) verbinden: Hier findet ihr die grundlegenden Infos über Perm, die Stadt. Also das, was sich einige Hobbylexikologen über Perm zusammengesucht bzw. aus anderen Texten herausübersetzt haben. Vielleicht kann MitOst ja dazu beitragen, dass Perm im deutschen Wikipedia-Kosmos etwas ausführlicher und liebevoller behandelt wird?

Perm, Russland - Perm Stadt, Informationen

Auf dieser Seite wird Perm zwar nicht bis ins kleinste Detail und auch nicht sonderlich kritisch, aber eben eingehender als bei Wikipedia beschrieben. Man erfährt etwas über die „Multikulti-Stadt“ zwischen Asien und Europa, über Geschichte, Architektur, Sehenswürdigkeiten, Verkehrsmittel und Shopping. Zudem könnt ihr im unteren Teil einen Blick auf Perms Innenstadt werfen (s. Stadtplan).

Perm-Impressionen von Reiner Quirin

Der Boschlektor Reiner Quirin lebt seit über einem Jahr in der Festivalstadt und nimmt uns mit auf seinem Weg durch Perm.

Regionales touristisches Informationssystem (dt/en/ru)

Vermeintlich wenige Informationen findet man in deutscher Sprache über Perm – und mitunter entdeckt man dann solche Perlen. Wer sich wirklich Touri-mäßig auf seinen Besuch in Perm vorbereiten möchte, ist hier genau richtig. details, baby!

Sightseeing in Perm — Ost-West Kontaktservice (dt/ru)

Eine gute Zusammenfassung der Ausflugsziele in der näheren Umgebung Perms – der Ural ist vor allem bei Jägern beliebt, die Natur (relativ) unberührt und artenreich.

Reiseführer Perm (Region) - Wikivoyage

Das ist unsere Aufgabenliste: die Erkundung von Perm nach den Punkten von Wikivoyage wäre doch ein schönes Festival-Projekt bzw. ein spannendes Exkursionsthema..

Kultur - Kunst - Medien

International documentary film festival “Flahertiana” (en/ru)

Perm wird vielleicht nicht (gleich) die kulturelle Hauptstadt Russlands (wie in einem Spiegel-Artikel spekuliert wurde), jedoch wird Perm im Oktober 2010 wahrscheinlich Russlands Festival-Hauptstadt: Fast zeitgleich läuft neben dem MitOst-Festival das Filmfestival Flahertiana für Dokumentarfilme (14. bis 20. Oktober).

European accents in Perm (en/ru)

Die europäischen Kulturhauptstädte des Jahres 2010 sind das südungarische Pecs und die „Metropole Ruhr“ - eigentlich nur Essen, jedoch gibt es Veranstaltungen auch in anderen Städten des Ruhrgebietes, wie z. B. Duisburg. Zwischen eben jenem Duisburg und Perm besteht eine Städtepartnerschaft. „European Accents in Perm“, ein Projekt des Referats Kulturaustausch von MitOst e.V., soll es Künstlern und Kulturschaffenden aus diesen drei auf wundersame Weise bereits verbundenen Städten ermöglichen, sich zu vernetzen, will Kompetenzen im Projektmanagement vermitteln, innovative Kooperationen fördern und bringt 2010 ein drittes Festival nach Perm.

Russian Povera. An exhibition of contemporary art (en/ru)

Ein Grund, weshalb Perm mittlerweile den Ruf einer aufsteigenden Künstlerstadt hat, ist das Museum für zeitgenössische Kunst, das sich in seine ungewöhnlichen Räumlichkeiten immer wieder auch interessante und kritisch aufarbeitende moderne Ausstellungen holt. Hier: "Die Russische Armut. Eine Ausstellung zeitgenössischer Kunst".

АРТ59 / ART59 (ru)

Das wahrscheinlich interessanteste virtuelle Kunstportal der Stadt: ART59 sieht Kunst als Menschenrecht. Hier werden Künstler vorgestellt, Kunstwerke, Ereignisse und Orte. Allerdings nur auf Russisch. Übersetzung dringend angeraten!

Живая пермь / Living Perm (ru)

Ein Festival für zeitgenössische Kunst - sowohl der Musik, der Literatur, der Bühne, der bildenden Kunst - das Perm im Juni erleben wird.

Perm State Ballet college (ru)

Auch wenn hier ein englischer Titel steht und sich auf der Seite sogar die Sprachauswahl bietet, wird die Seite der Staatlichen Permer Ballett Akademie doch nur auf Russisch gepflegt. Für alle, die dieser Sprache mächtig sind, gibt es hier aber einiges zu sehen und nachzulesen.

ПЕРМСКАЯ ОТКРЫТАЯ ИНТЕРНЕТ ГАЛЕРЕЯ | Региональный АРТ-Проект (ru)

Einblick in die Permer Kunstszene gibt diese Seite: die Offene Permer Internet-Galerie. Allerdings scheint es sich hier mehr um eine Verkaufsplattform als um ein tatsächlich offenes Forum für Künstler zu handeln. Trotzdem einen Blick wert.

Spiegel - Städte: Vom Gulag zur Avantgarde

Ein mittlerweile berühmt-berüchtigter Artikel von Erich Follath, der in Perm einen "heißen Anwärter auf den Titel der Kulturhauptstadt Russlands" entdeckt haben will. Weit ab von den europäisierten Ballungszentren Moskau und St. Petersburg entwickele sich in Perm eine freie, unabhängige Künstlerszene - die auch von der politisch offeneren Atmosphäre der Stadt an der Kama profitieren soll. Das schrieb Follath im Oktober 2009 - mal sehen, wohin Perm sich noch entwickelt hat.

Russland-Aktuell - Lage der Medien in Russlands Regionen - Teil III, Perm

aktuell.ru hat den Anspruch, Russland nicht nur auf seine Metropolen zu reduzieren, sondern auch aus den Regionen zu berichten. Über Perm findet man nicht allzu viel, jedoch gibt dieser kurze Abschnitt immerhin mal Auskunft über das viel diskutierte Thema Pressefreiheit in Russland.

«Шпиль» — журнал про город (ru)

Kreativ gestaltetes Online-Portal, das ein Stadtmagazin über Perm sein will und das auch schafft: hier findet man Kulturtermine, aber auch Neuigkeiten rund um Perm. Allerdings nur auf Russisch..

Jung - Engagiert - Politisch - Historisch

OpenPerm (dt/en/ru)

OpenPerm ist eine Informationsseite der Verwaltung der Permer Region über internationale kulturelle Veranstaltungen in Perm. Das Gute daran ist nicht nur das Gute darin (hier wird über eher alternative Ereignisse informiert), sondern darüber hinaus auch die Zugänglichkeit und Aktualität der Seite in verschiedenen Sprachen. 

Молодёжный Мемориал / Jugend-Memorial (ru/en/dt)
Пермское краевое отделение международного общества «Мемориал» / Permer Memorial (dt/ru)

Memorial ist die wohl bekannteste und als solche auch erfolgreichste russische Nicht-Regierungsorganisation. Die Permer machen fernab vom Moskauer und Petersburger Geklüngel ihr eigenes Ding und sind vor allem in der Jugendarbeit erfolgreich. Der Leiter der Gruppe, Alexander Kalykh, ist in Russland ein angesehener Experte in Menschenrechtsfragen.

Theodor-Heuss-Kolleg: Regionale Kooperation: Gesellschaftliches Engagement täglich, Perm, Russland

Das Theodor-Heuss-Kolleg hat Perm mit seinen vielen zivilgesellschaftlich aktiven (Jugend)Organisationen schon vor Jahren für sich entdeckt. Mittlerweile ist aus dem Entdecken ein Kooperationsprogramm des Kollegs geworden, das relativ selbstständig und mit der Unterstützung der lokalen Politik und der Wirtschaft vor Ort funktioniert – Gesellschaftliches Engagement täglich.

«Все свои» Молодежный информационный портал (ru)

Das Jugendinformationsportal des Permer Ministeriums für Kultur, Jugendpolitik und Massenmedien – mit Informationen über Initiativen, Ausschreibungen, Termine u.v.m.

Пермская гражданская палата (ru)

Hier stellt sich die „Permer Bürgerkammer“ (Permskaja grazhdanskaja palata) vor, die sich der juristischen und strategischen Beratung von NGOs sowie dem Monitoring der Menschen- bzw. Grundrechtssituation in der Permer Region widmet.

Robert Bosch Stiftung 

Auszeichnung der Robert Bosch Stiftung für ein Internationales Freiwilligen-Workcamp, das die Jugendorganisation von Memorial Perm und Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V. jedes Jahr in Perm oder einer der Städte der Permer Perm organisieren.

Музей «Пермь-36» und Museum «Perm-36» (ru/en)
Perm-36 Gulag-Museum – Wikipedia
Gedenkmuseum der Geschichte politischer Repressionen «Perm-36»

Das einzige Gulag-Museum auf dem Territorium der ehemaligen Sowjetunion, das auf dem Gelände einer der Strafkolonien eingerichtet wurde, befindet sich etwas 100 km östlich von Perm. Obwohl das Museum als solches weltbekannt ist, sind die Straßen dorthin kaum ausgebaut und das Museum selbst in schlechtem Zustand. Allerdings: einmalig als Ort der Dokumentation der Repressionen der Sowjets gegenüber Dissidenten, Menschenrechtsaktivisten, Künstlern und vielen mehr. Ein Ort, den es zu besuchen gilt!

Politisches Kunstfestival «Pilorama»

Auf dem Gelände des ehemaligen Gulag-Lagers «Perm-36» findet seit 2005 jährlich ein internationales Kunstforum statt. 2005 trafen sich hier 10.000 Besucher und diskutierten zu den Themen «Krieg und Frieden» sowie «Mensch und Gefängnis». Unterstützt durch die deutsche Sektion von Amnesty International organisierten die Veranstalter Ausstellungen, Konzerte, Film- und Theateraufführungen.

Perm persönlich

Helle Tage und weiße Nächte - das Festivalteam zu Besuch in Perm. Ein Bildbericht / Weiter

to4ka-Treff: Städteblog Perm

Olga Mischtschenko, Permerin, berichtet hier und da über Veranstaltungen und Alltag in Perm.

Deutsch in Perm

Und diese Seite über Perm gestaltet Olfa Mischtschenko für Deutschlernende und Deutsche.

perm.at

Der Versuch, einiger Generationen österreichischer Austauschstudenten, ihr Leben in Perm zu schildern.. Leider nicht abgeschlossen und auch nicht allzu ausführlich - aber in der Absicht sehr gut. 

travelblog.org - Perm (en)

Ein US-Amerikaner/Kanadier (irgendwo stand es doch) beschreibt mit guter Beobachtungsgabe, Geduld und Neugier sein Leben in Perm - und damit das mitunter Fremde am russischen Alltag. Sehr lesenswert!

SibTours.com: Perm Reisen

Persönliches und Historisches zur Stadt Perm.

last but not least:

Perm abgelichtet und verfilmt

So, nun habt ihr euch durch eine Menge Seiten gewühlt, habt einiges über Perm gelernt und habt vielleicht doch immer noch kein klares Bild vor Augen. Zudem sei euch ein wenig Entspannung gegönnt.

YouTube hält genau für diesen Zweck unzählige wunderschöne kleine Filmchen bereit: skurril bis patriotisch, dokumentarisch bis künstlerisch, einfache und auch schwere Kost. Aber allesamt wirklich, wirklich sehenswert. 

Linktipps

recherchiert von L. E. Wagner

Wer russisch kann, ist klar im Vorteil!