Mit der Straßenbahn von Saratov nach Görlitz

Am 19. Oktober startet um 11.00 am Bahnhof in Görlitz eine neue Straßenbahnverbindung, die eine Reise durch Russland, die Ukraine, Bulgarien, Albanien und Polen ermöglicht. Die Reisenden können Tickets für den 19.10.2007 von 11.00 bis18.00 Uhr und für den 20.10.2007 von 11.00 bis 14.00 lösen und die Kulturkurzstrecken mitmachen:

Saratov- Czernowitz - Burgas - Shkodra - Danzig - Görlitz

Die Reise wird von einem Hörspiel zum Text einer jungen Autorin aus der Ukraine (Katerina Burtniak), zeitgenössischen Videoinstallationen albanischer Künstler und Musik aus den fünf erwähnten Ländern begleitet.

Durch die Fotoausstellungen an den Haltestellen werden einzelne Städte präsentiert. Um die Atmosphäre Mittel-, Ost- und Südosteuropas zu schaffen, erwarten die Besucher der Strecke mehrere kulturelle Interaktionen. In Czernowitz - Ukraine spielt Oksana Shpylka Straßenmusik auf der Sopilka (traditionelle ukrainische Kurzflöte). Die Künstler Silvana Toneva (Sofia) und Alexander Tiller (Berlin) präsentieren "Das Restaurant am Ende der Galaxis", ein improvisiertes Restaurant-Café, in dem den Besuchern bulgarische Spezialitäten angeboten werden. Diese Arbeit von Silvana Toneva und Alexander Tiller ist an ein bulgarisches Phänomen angelehnt: Cafés und Geschäfte nach Belieben in allen freistehenden Ecken und Nischen der Städte zu eröffnen. Ebenso in Bulgarien - Burgas können die Besucher einen Film über diese Stadt sehen. Regisseur Dimitar Taralejkov ist anwesend, hat einen Musikauftritt und bezieht das Publikum mit ein. In Danzig - Polen präsentiert Jaroslaw Max Szwoch seine Videodokumentation "Gdansk - Die Stadt in Bewegung".

Im "Rosa Salon" der Festivalzentrale am Untermarkt präsentieren albanische Künstler moderne Videoinstallationen "Insecure Situation", die künstlerisch-kritische Reflexionen der politischen, gesellschaftlichen, sozialen und kulturellen Trends Albaniens und besonders der Stadt Shkodra darstellen.

Am 19.10.2007 um 19.00 findet im Apollo Theater Görlitz ein klassisches Konzert mit jungen ukrainischen Musikern. "Stille Lieder" ist eine Komposition von Valentin Silverstrov, einem der bekanntesten zeitgenössischen Komponisten der Gegenwart in der Ukraine. Weitere Infos unter www.stille-lieder.de

Am 20.10.2007 um 20.00 in Görlitz am Marienplatz angekommen, präsentiert russische Theatergruppe aus Nürnberg das Stück MADMAN nach Nikolaj Gogol in Form eines Absurden Theaters. Im Anschluss daran zeigen zwei Tänzerinnen aus Gdansk/Danzig, Anna Steller und Magdalena Jedra, Tanzchoreographie zum Thema "Europa in Bewegung".