Mein Hirsch, dein Hirsch

Bereits Goethe war Gast im Braunen Hirsch, so viel steht fest. Wo genau in den unendlichen Weiten dieses Gebäudes er sich zu seinem Mittagsmahl nieder ließ, bleibt wohl ein ewiges Geheimnis. Kein Geheimnis machten dagegen die Festival-Teilnehmer aus ihrem persönlichen Lieblingsplatz im Hirsch.  Eine Umfrage von Rebecca Hoffmann und Johanna Schmid.

 

Edgar Polok (4), Berlin
"Mein Lieblingsraum ist der Keller, den hab ich mit Mama und Papa entdeckt. Der rote Teppich gefällt mir hier am Besten, weil: Ich mag alle Farben."


Tanja Serdyuk (18), Tschernigow, Ukraine

"Mir gefällt es an diesem Tisch zu sein und mit anderen Mitgliedern zu sprechen. Vielleicht war hier im Braunen Hirsch vorher eine Organisation für Menschen, vielleicht war es aber auch ein kulturelles Haus mit Café."

 

Gisela Friedrich (67), Freiburg

"Was mir besonders gefällt, ist das alte Deckengewölbe im Eingangsbereich. Ich denke, der Braune Hirsch war vorher ein Hotel. Aber was mir nicht gefällt, könnte ich leichter beantworten ... Ich bin ein Kind des Zweiten Weltkriegs und wurde direkt nach der Geburt in den Keller getragen. Meine Kindheit hat sich in Straßen und Kellern abgespielt und deshalb erinnern mich solche offenen, verrotteten Mauern sofort an die grausigen Jahre zwischen 45 und 56."

 

Anna Biodowetz (21), Görlitz
"Ich finde das Café im Keller am gemütlichsten, weil das Sofa so bequem ist und durch Licht und Teppich ist da eine besondere Atmosphäre, da kommt man gut mit anderen ins Gespräch."

 

Christopher Schumann (33), Berlin

"Die Bilder und die Lichtinstallationen gefallen mir am besten. Und die Versorgungslage ist gut, es gibt ja genug Bars hier."

 

Sebastian Roisch (20), Meißen
"Der rote Teppich im Kellergewölbe ist entspannend, der ist einfach nur so reingelegt, wie ne Art Wiese."

 

Eugenij Schtschepin (25) Jekaterinenburg

"Innen gefällt mir überhaupt nichts. Aber von außen gefällt mir die Architektur und der Platz, auf dem sich das Gebäude befindet."

 

Ala Gaidamaka (21), Tschernigow, Ukraine

"Mir gefallen die Lichter und Zeichen an den alten Wänden des Braunen Hirschen sehr gut!"

 

Tanja Wodtschitz (21), Brest, Belarus 

"Die Fotos an den Wänden gefallen mir sehr, weil es Aufnahmen von besonders schönen Momenten sind, zum Beispiel das Foto mit dem Ei."

Astrid Stefani (34), Berlin

"Meine Lieblingsecke ist die Knusperecke. Und wenn die nicht da ist, ist das Kaminzimmer mein Lieblingsort. Aber mit Kamin und einem großen Sessel, einem Whisky und einem Eisbärfell davor."