2. Internationales MitOst-Festival in Vilnius

27. Oktober bis 1. November 2004

Überblick:

Festival-Vorbereitung:

Auf dem Internationalen MitOst-Festival 2004 in Vilnius/Litauen begegnen sich ca. 350 der über 1000 MitOstler aus Deutschland, Mittel- und Osteuropa. Ziel des Festivals ist es, junge Ehrenamtliche aus mehr als 20 europäischen Ländern zu vernetzen, im Projektmanagement zu schulen und zivilgesellschaftliches Engagement nachhaltig in der Region zu verankern. Zahlreiche lokale und überregionale Partner ermöglichen ein breites kulturelles Rahmenprogramm und hohe öffentliche Resonanz.

Die Projektwerkstatt auf dem Festival bietet fünf Tage lang praxisorientierte Fortbildung für zukünftige Leiter von ehrenamtlichen Projekten im Bereich Völkerverständigung und Bildung. In kleinen, fachkundig betreuten Workshops (von A wie Antragstellung bis Z wie Zuwendungsbescheid) verfeinern die Teilnehmer ihre Projektkonzepte, werden im Projektmanagement geschult und nachhaltig in das betreuungsintensive Netzwerk von MitOst und seinen zahlreichen Partnerorganisationen eingebunden.

Zusätzlich bietet das Festival die Möglichkeit, best-practice-Modelle kennen zu lernen und Erfahrungen auszutauschen: Neben Hospitationen bei lokalen Nichtregierungsorganisationen präsentieren auf der "Projektbörse" erfahrene MitOstler ihre erfolgreichen Projekte des Jahres 2004, außerdem stellen künftige Projektleiter ihre für das Jahr 2005 geplanten Projekte vor und laden zur Mitarbeit ein.

Schirmherr ist Dr. Alexander von Rom, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Vilnius.

Ansprechpartnerin in Volnius: Monika Nikzentaitis-Stobbe