Troizk / Moskauer Gebiet, Russische Föderation

 

Die eher unbekannte Sehenswürdigkeit?

1. Im Mikroraion B gibt es ein halbfertiges Hochhaus, von dessen Dach man einen wunderschönen Panoramablick auf die ganze Stadt hat. Es ist überwältigend, von dort aus den Sonnenuntergang mit Freunden zu genießen. Der  beste Ort, um Stadtfeuerwerken zuzusehen und über die Unendlichkeit zu sinnieren.

2. Die Kirche in der Siedlung Putschkovo: Die alte Kirche wurde zwar in den 1930er Jahren zerstört, aber vor etwa 15 Jahren renoviert. Wunderschöne Atmosphäre, ein herrlicher Ort, um Chorgesängen zu lauschen. In der Umgebung befindet sich ein Fluss, der zur Erkundigungsreise einlädt.

3.Street Art im Mikroraion B (Graffitis a la Banxie, Wunder der Alpinistik mit Zeichnungen auf einem 17-stöckigen Haus, usw.).

4. Gemütliche Höfe im Altstadtzentrum, fern ab vom Trubel und mit ruhiger Atmosphäre.   

5. Etwa 1 Kilometer vom Troizker Mikroraion B entfernt befindet sich ein Pferdestall, der Pferdefreunde aus der ganzen Umgebung anzieht. Die Pferde nehmen an regionalen, föderalen und nationalen Wettbewerben teil. Hier kann man sich auch temporär zum Reiten anmelden. Dabei darfst du dir ein Pferd aussuchen, das deinem eigenen Temperament am besten entspricht. 

nach oben

 

Die bekannte Sehenswürdigkeit?

1. Der Erholungspark Zaretschnoe am Ufer des Desna-Flusses, mit weißen und schwarzen Schwänen. Dort hast du mehrere Möglichkeiten zum Angeln (Karausche, Karpfen, Barsch) und Picknicken, findest Paintball-Anlagen, einen Mini-Kinderpark mit Attraktionen, einen Bootsverleih, eine alte Lindenallee und viele nette versteckte Orte im Grünen entlang des Ufers.

2. Ein alter Lindenpark, wo Napoleon Anfang des 19. Jahrhunderts sein Lager aufschlagen ließ, bevor er Moskau angriff. Hier befindet sich auch ein großer Hügel mit den Gräbern mehrerer gefallener Soldaten.

3. DieTroizker Textilienfabrik, die es seit dem 17. Jahrhundert gibt.

4. Das (noch erhaltene)älteste Wohnhaus in Troizk, das aus dem Jahr 1924 stammt und heute die Kinderkunstschule beheimatet. Es sieht ein bisschen aus wie die Hütte einer Waldhexe und strahlt eine seltsame Energie aus.

5. Die alte Bogoroditskaya Kirche lädt jeden zur Sonntagsmesse ein.

6. Spaziergang auf dem Troizker Broadway oder Fliederboulevard bis zum Zentralplatz. Auf dem Weg kann man zahlreiche Denkmäler besichtigen.

7. Platz vor dem Troizker Weißen Haus. Dort ist der Sitz der Stadtabgeordneten und des Bürgermeisters. Hier ist eine Tafel mit berühmten Stadtbürgern zu sehen. Zur Winterzeit kann man an diesem Ort einen der schönsten Tannenbäume von Troizk bewundern.

nach oben

 

Wie kommt man am besten durch die Stadt?

Troizk ist eine kleine, aber dynamische Stadt mit etwa 38.000 Einwohnern. Die Stadtfläche beträgt 15 km2, deshalb ist es möglich, die ganze Stadt zu Fuß zu durchqueren, besonders das Stadtzentrum. Troizk wird in Liedern und Gedichten und Reden oft als "grüne Stadt" bezeichnet. Es macht Spaß, durch die Parks und Wälder zu spazieren. Entspannend ist auch ein Spaziergang entlang des Desna-Ufers mit seinen netten atmosphärischen Orten, die zum Malen oder Yoga einladen.

Tipp: Wie kommt man aus Moskau nach Troizk?
Du nimmst die orange Metrolinie und fährst bis zur Metrostation Töplij Stan, ganz unten auf dem Metroplan. Von dort nimmst du die Marschrutka 433 oder einen Bus 433. Nach etwa 30 Minuten bist du schon in Troizk.

nach oben

 

Kulinarisches?

In Troizk gibt es viele Cafés und Restaurants, die ein reichhaltiges kulinarisches Angebot bieten.

1. Ein tolles Restaurant ist das Zaretschje ("Hinter dem Fluß"), malerisch gelegen am Flussufer und mit internationaler Küche. Empfehlenswert sind die Suppen, bspw. mit Sauerampfer und Eiern sowie frischen Frühlingskräutern oder traditioneller "Borsch" oder "Okroschka", eine Kwaß-Suppe.  Ich esse dort gerne meinen Lieblingssalat aus Tomaten und Zwiebeln mit Kürbis und Sonnenblumenkernen für 230 Rubel. Jedes Wochenende treten hier live die besten Bands der Stadt auf. Leider ist das Zaretschje nicht ganz günstig, eignet sich aber bestens für einen besonderen Anlass.

2. Im Stadtzentrum bietet die Trattoria italienische Küche mit einer  interessanten Auswahl an verschiedenen Pizzen, Pastas, Salaten und Suppen auf Troizker Art. Lieblingsort all jener Troizker, deren Herz stark für die mediterrane Küche schlägt, die aber trotzdem erschwinglich bleibt.

3. Sehr interessant ist ein Einkaufsbummel auf dem Bauernmarkt. Dort kann man frisches Obst und Gemüse von den einheimischen 'Babuschkas' zu sehr günstigen Preisen kaufen. Ich bin zum Beispiel von den Äpfeln begeistert, die im August angeboten werden. Es ist gut zu wissen, dass man mit einem Einkauf bei den Babuschkas ein wenig zur Aufbesserung ihrer Rente beiträgt.

4. Dank der großen armenischen Gemeinschaft in Troizk gibt es auf dem lokalen Markt auch interessante armenische Speisen. Eine davon ist "Lavasch",  ein rundes Fladenbrot, das hervorragend zu jeder Suppe passt. Lavasch wird auch mit unterschiedlichen Füllungen wie mit Käse, Fisch, Gemüse oder Fleisch serviert und kostet nur rund 40 Rubel, d. h. etwa einen Euro.

5. Eine leckere Zwischenmahlzeit der georgischen Küche ist "Chatschapuri", man findet sie ebenfalls auf dem Markt. Es handelt sich um ein überbackenes Käsebrot aus weißem Hefeteig, mit Eiern, Fleisch oder Knoblauch gefüllt. Der gefüllte Teig wird auf einer vorgeheizten Bratpfanne unter geschlossenem Deckel gar gebacken und anschließend mit Butter bestrichen.

6. Viele Leckerbissen bietet auch die koreanische Küche, die in großen Supermärkten an Ständen angeboten werden. Dort findest du zum Beispiel Sushi, konservierten Spargel, Käsecremerollen und Salate aus Meeresfrüchten.

7. Im Sommer siehst du auf den Straßen häufig Buden, die Kwaß aus Großkannen anbieten. Kwaß ist ein altes russisches kohlensäurehaltiges Erfrischungsgetränk, das durch Gärung aus den Grundzutaten Wasser, Roggen und Malz gewonnen wird. Obwohl meist aus Brot (oder Zwieback) hergestellt und deshalb auch unter dem Begriff Brottrunk bekannt, gibt es Kwaß auch aus Birnen, Beeren oder anderen Früchten. Im Sommer ist Troizk ein schöner Ort für ein Glas Kwaß auf der Straße - kein anderes Getränk kann deinen Durst so gut stillen!

8. Probieren solltest du unbedingt auch den "Eiweiß-Sauerstoff-Cocktail", der mit Beginn der warmen Saison an allen öffentlichen Plätzen ausgeschenkt wird. Es handelt sich um eine Art Fruchtgetränk, das mit Sauerstoff und Vitaminen angereichert ist. Dieser Cocktail soll die Gesundheit fördern und das Immunsystem stärken. Es heißt, dass bereits ein kleiner Cocktail in seiner Sauerstoffwirkung einem Spaziergang im Wald gleicht.

Tipp zum Einkaufen?
Die günstigsten Lebensmittel sind im 5roschka Supermarkt zu finden. Früchte lohnen sich an den Obst-Ständen zu kaufen, die dekorativ das Stadtbild bereichern.

nach oben

Schönes Café?

1. Zum Kaffeetrinken mit Freunden ist das PARMA Kaffeehaus im Mikroraion B ein absolutes Muss. Hier ist es gemütlich, und die Auswahl an Desserts ist schier atemberaubend. Da gibt es zum Beispiel das berühmte "PARMA Schokomus" mit feinem Sahnequark, aber auch der Erdbeersmoothie ist sehr zu empfehlen. Hier gibt es auch Wi-Fi und BBC-Broadcasting Sessions, weshalb das Lokal gerne von den Kreativen der Stadt besucht wird.

2. Mein Geheimtipp ist eine Teestube im Jugendzentrum Most (Ploschad Vereschagina 1) mit einem großen Angebot an chinesischen Teesorten. Hier werden Teezeremonien im chinesischen Ambiente angeboten. Dazu gibt es Süßigkeiten und getrocknete Früchte aus Ostasien. Auch bekommt man hier Einführungen in die chinesische Philosophie. Für den Troizk-Besucher ist es leicht, hier Kontakte zu den Einheimischen zu knüpfen. Regelmäßige Filmvorführungen und andere Events lassen die Leute bis spät in die Nacht an diesem kreativen Ort verweilen.

nach oben

Kunst- und Kulturgenuss?

1. Ein Muss ist das Zentrum Most, in dem mehrere Freizeitclubs und Jugendinitiativen untergebracht sind. Das Zentrum ist als Plattform konzipiert, die Jugendlichen ermöglichen soll, neue Erfahrungen, Kenntnisse und Qualifikationen in kreativen Bereichen zu erwerben. Vom Theater, einem Gesangsstudio und einem Break Dance Club über das Crossfire Show Studio und die Troizker Rapperszene bis hin zur Teestube kannst du alles finden!

2. Auch ein Besuch im Haus der Wissenschaftler lohnt sich. Das Haus funktioniert als Aufführungsort und bietet Raum für Ausstellungen. Der Eintritt ist frei. Vergiss nicht, das Triniti-Zentrum zu besichtigen!

3. Ebenso interessant ist das Neue Haus der Wissenschaftler. Dort ist eine prächtige Kunstkammer untergebracht, die die schwierigen bis kryptischen Gesetze der Wissenschaften anschaulich erklärt. Komplizierte physikalische und chemische Phänomene werden mit Hilfe von selbst ausgeführten Experimenten demonstriert. Die Kammer ist zwar winzig, aber man darf alles berühren. Spannend!

A propos Wissenschaft: Troizk ist eine Stadt des Wissens. Hier befinden sich die besten wissenschaftlichen Institute nicht nur des Moskauer Gebiets, sondern der gesamten Russischen Föderation. Viele international angesehene Physiker, Mathematiker, Biologen und Pädagogen haben hier gelebt und gewirkt. Noch vor etwa 20 Jahren konnte man im Schnitt alle drei Minuten einer prominenten Person begegnen, ob auf der Straße oder beim Einkaufen. Heute sind leider viele Troizker Wissenschaftler ins Ausland gegangen, da es dort bessere Forschungsmöglichkeiten für sie gibt.

4. Nicht versäumen sollte man einen Besuch der Bibliothek im Mikroraion B, die auch teilweise als Stadtmuseum fungiert. Dort erfährt man viel über die Geschichte der Stadt Troizk. Vor allem für Russischkundige ist sie ein guter Ausgangspunkt für eine Stadtbesichtigung. Die Bibliothekarin ist sehr freundlich und glänzend mit der Stadtgeschichte vertraut. Sie wird dir gerne Lektüre über Troizk empfehlen und dir weitere Tipps zur Stadt geben.

nach oben

Stadtgrün?

Troizk ist es gelungen, seine vielen Wiesen, Parks und Waldabschnitte zu erhalten. Etwa 50% des Stadtsterritoriums machen Grünanlagen aus. Hinzu kommt, dass die Stadt an einem schönen Fluss mit vielen grünen Flecken liegt. Von allen Städten der Moskauer Umgebung ist Troizk die grünste Stadt.

Durch den großen Zustrom von Zuwanderern in jüngster Zeit, vor allem aus Moskau selbst, erlebt die Stadt einen größeren Bauboom, so dass einige grüne Ecken neuen Wohnprojekten weichen mussten.

Die schöne Troizker Umgebung erkundet man am besten mit dem Fahrrad!
Zu entdecken gibt es da beispielsweise das Kindersanatorium im alten Park mit prächtigen grünen Alleen, die neuen Datschabauten der Moskauer Reichen und Mächtigen, geheimnisvolle Quellen mit heilendem Wasser, eine Vatutinki-Siedlung und Krasnaja Pachra, eine wunderschöne Pokrov-Holzkirche, die nach altrussischem Kanon gebaut wurde sowie malerische Seen und vieles mehr.

nach oben

Schöne Dinge zum Mitbringen?

1. Ein tolles Mitbringsel aus Troizk sind Waren aus Kammgarn. Dazu sollte man einen Besuch der Troizker Kammgarnfabrik einplanen, auf deren Gelände sich auch ein kleines gemütliches Geschäft befindet. Kammgarnwaren werden aus Wolle, Flachs, Baumwolle sowie anderen Textilien gefertigt. Daraus macht man Tierfiguren, Puppen und andere Objekte, die unschlagbaren Charme ausstrahlen.

2. Schön zum Mitbringen sind auch "Walenki", traditionelle russische Schuhe. Es sind Socken aus Filz ohne Sohle und werden deshalb oft als Gamaschen getragen. Die Walenki sind zwar nicht wasserdícht, bieten aber eine hervorragende Wärmeisolierung und sind daher sogar für Temperaturen unter minus 30 Grad Celsius geeignet - die Troizker Durchschnittstemperatur im Januar!

3. Und noch etwas: Wenn du Glück hast, wirst du sicher einem oder mehreren kreativen Einheimischen begegnen, die dir z. B. ihre CD's, Bilder oder Skulpturen als Andenken schenken. Also, immer aufpassen und auf der Suche nach Abenteuern sein! 

nach oben

Wann?

Im Mai ist die Stadt am schönsten. Die Natur erscheint in zarten Farben und kündet vom Start der warmen Saison. Die Blüten der Faulbeerenbäume und der Flieder beginnen zu blühen und verströmen einen herrlichen Duft. In den Höfen und Parks hört man oft bis tief in die Nacht fröhliche Lieder und Musik. Die Schulabsolventen bummeln durch die Stadt und markieren so das Ende ihrer Schulzeit und den Beginn eines neuen Lebensabschnitts. Es ist wahrscheinlich kein Zufall, dass Troizk seinen Stadttag im Mai feiert. Ende Mai gibt es ein zweitägiges Festival mit vielen Veranstaltungen und einem Feuerwerk.

nach oben

Anastasia Kachevskaya

Anastasia Kachevskaya lebt seit 1995 in Troizk und arbeitet dort als Englisch- und Deutschtrainerin, Dolmetscherin und freie Künstlerin. Über ihre Stadt sagt sie:

"Ich glaube, Troizk ist eine der wenigen Städte im Moskauer Gebiet, wo es sich tatsächlich harmonisch leben und arbeiten lässt, ohne die Hektik der Moskauer Großstadt, aber trotzdem nur eine Stunde von der Metropole entfernt. Der staatliche Durchschnittslohn in Troizk ist nicht sehr hoch - etwa 8500 Rubel monatlich (240 Euro) -, dafür hat man niedriege Mieten und findet auch einen Nebenjob für ein Extraeinkommen."

Kontakt

Wenn du eine Reise nach Moskau planst oder bereits dort bist und dich nach einer Auszeit vom Großstadtrummel sehnst, bist du in Troizk genau richtig! Ich lade dich herzlich zu einer Stadtführung nach deinen Wünschen ein. Schreib an a.kachevskaya(at)gmail.com