MitOst Uzhhorod

Er atmet, atmet, atmet ein und alle warten auf das Ausatmen. So kann man den Dezentralisierungsprozess in der Ukraine nennen, und zwar in der ehemaligen MitOst-Festivalstadt Uzhhorod. Der Grund ist einfach: Die MitOst-Mitglieder in der Stadt sind sehr aktiv und kaum eine Kulturveranstaltung findet ohne sie statt; mal organisieren sie selbst etwas, mal sind sie Volontäre bei fremden Projekten oder kooperieren mit einer anderen NGO in der Stadt, um ein Event durchzuführen. Häufig fragen die anderen Organisatoren in der Stadt: "Ist MitOst auch wieder dabei?!"

Vieles in Uzhhorod wird mit MitOst durch das MitOst-Festival 2008 und drei aktive MitOst-Mitglieder – Edita Ulman, Tetiana Pavlyshynets und Ivanna Pekar – assoziiert. Aber ohne eine eigene Organisation zu haben, ist es sehr schwer, sich zu professionalisieren und dadurch Kooperationen und Projekte voranzutreiben: Einerseits gibt es häufig Menschen, die sich für ein bestimmtes Projekt interessieren, aber nicht alle trauen sich, Mitglied in einem deutschsprachigen Verein zu werden, ohne selber Deutsch zu können.

Andererseits läuft in der Ukraine seit drei Jahren das regionale Programm des Theodor-Heuss-Kollegs "Werkstatt des Zivilengagements", aus dem schon über 100 Alumni kommen, die das Interesse formuliert haben, sich weiter zu organisieren. Diese und andere Aspekte führten zu der Idee, einen Ushhoroder MitOst-Verein zu gründen. Dieser füllt sich jetzt mit Leben und sucht zum Beispiel die einfachste Form, sich offiziell registrieren zu lassen, um dadurch mehr Energie und Handlungspotential zu erhalten.

Viele fragen: Warum gerade MitOst? Warum nicht eine eigene NGO? Die Initiatoren sind aber davon überzeugt, dass das MitOst-Netzwerk eine Chance bietet, auf beiden Seiten interessierte Leute im Bereich Kultur und Bildung zu schulen und weiter zu qualifizieren. Eine der letzten Initiativen der "MitOst-Uzhhorod-Aktivisten" war die Organisation eines Alumnitreffens von ukrainisch-sprachigen Teilnehmern, bei welchem ein erstes Tätigkeitskonzept ausgearbeitet wurde.

Kontakt Mehr über unsere Aktivitäten und Mitmachmöglichkeiten bei MitOst Ushhorod/Ukraine könnt ihr bei ivanna.chupak(at)gmail.com ​erfragen.