Vostok Dom - Geschichten in der Fiktion und Praxis
Bewohner in umkämpften Gebieten bleiben in der ukrainischen Gesellschaft oft unsichtbar. Zwischen den "Separatisten" und den "Patrioten" bleibt kein Raum für andere Kategorien. Viele Menschen, die von umkämpften Gebieten weit entfernt leben, können nur schwer nachvollziehen, was die Bewohner dort in ihren Häusern hält. Wir möchten Geschichten und Zeichnungen von Menschen präsentieren, die während des aktuellen militärischen Konflikts in der Region Donbas in der Ukraine nah der Front leben. In diesen Geschichten erzählen die Teilnehmenden von ihrem Zuhause, warum sie im Kampfgebiet verbleiben und wie es ihr Leben verändert. Wir möchten ein Magazin erstellen, das die Geschichten, Motive, Probleme und Sorgen der Teilnehmenden sammelt. Im Zentrum des Katalogs stehen die Zeichnungen, die die Teilnehmenden von ihrem Zuhause erstellt haben, die mit Interviewausschnitten und Fotos über das Leben im militärischen Konflikt ergänzt werden.

Projektinfo

Zeit: März - Mai 2018

Ort: Luhansk und Kiew-Region, Ukraine

Leitung: Yuliia Kishenko

Team: Julia Filipieva, Victor Zasypkin, Darya Tsymbalyuk

Kontakt: chitriniuka(at)gmail.com