Rolling Dice for Empowerment

„Rolling Dice for Empowerment“ funktioniert nach dem Schema eines Brettspiels, in dem an geeigneten Orten in Chișniău gewürfelt und performt wird. Das Spiel übersetzt die Logik einer Struktur, aus der junge Frauen meist als Verliererinnen oder zumindest in ihren Entwicklungsmöglichkeiten stark eingeschränkt hervorgehen, in ein überdimensionales Brettspiel. Die Bedingungen, denen die jungen Frauen speziell in Moldova ausgesetzt sind, und was das jeweils für ihren Alltag und ihre Zukunftsperspektiven bedeutet, sowie die verschiedenen Versuche, dem klassischen Rollenmodell zu entkommen, werden spielerisch umgesetzt. Die Erfahrungen und Geschichten der Teilnehmerinnen werden in das Spiel integriert. Dieses wird gemeinsam mit den Mitspielerinnen entwickelt und im öffentlichen Raum gespielt.

Eine Teilnehmerin von "Rolling Dice for Empowerment", das am 20. Mai 2017 nach einem einwöchigen Workshop auf einem zentralen Platz in Chișniău aufgebaut und gespielt wurde, fasste ihre Erfahrung so zusammen: "Female empowerment goes beyond race, religion and nationality. Yesterday was such a fun experience playing a Monopoly-esque game, with oversized dices and real life players moving around the board. As a player you got to embark the life of a woman and problems she might come across. Everything from domestic violence, pay equity, body-image and discrimination to mastering the recipe of a traditional Moldovan Borscht soup. I will in all certainty not forget my encounter with one of the players, who despite a previous accident that injured her leg, went out of her way to dance and sing for me."

Projektinfo

Zeit: Mai 2017
Ort: Chisinau, Moldova
Leitung: Pia Lanzinger
Team: Christine Brandauer, Cristina Vîrlan
Kontakt
pialanzinger(at)gmx.de