Write the City

Warschau – die am dichtesten besiedelte Stadt Polens – beherbergt über 50 % aller Migrantinnen und Migranten des Landes. Eine sich schnell entwickelnde Stadt mit einem lebendigen Wirtschaftsleben, die Menschen aus dem Ausland auf der Suche nach einem besseren Leben anzieht.

Wie aber findet man seine eigene Stimme und macht sie bemerkbar, wenn alle um einen herum eine andere Sprache sprechen? Ein Fremder oder eine Fremde in einer unbekannten Stadt hat Probleme sich zu integrieren, besonders wenn die eigene Stimme nicht gehört wird.

"Write the City" hat zum Ziel, Menschen mit ausländischem Hintergrund ein Werkzeug in die Hand zu geben und ihre Stimme auf Papier zu drucken. Es soll Hilfe geben, die Stadt, in der sie leben, von Grund auf kennenzulernen und sie als ihre eigene zu entdecken. Hier liegt es an ihnen, die Stadt (neu) zu (er)schreiben.

Beim Internationalen MitOst-Festival 2016 wird das Projekt mit einer Lesung präsentiert.

Projektinfo

Zeit: Januar–April 2016

Ort: Warschau, Polen

Leitung: Vladimir Guzman Contreras

Team: Yulia Lashchuk

Kontakt: avanaldesire(at)gmail.com