Erste Wahl

Das Projekt "Die Erste Wahl" setzt sich mit der politischen Meinungsbildung bei Jugendlichen auseinander und initiiert eine nachhaltig angedachte Diskussion zu Toleranz und Minderheiten. Hierfür wird im Rahmen der Vorführung des Dokumentarfilmes "Erste Wahl" sowohl in Berlin, Deutschland als auch in Budapest, Ungarn ein Gespräch mit Jugendlichen und Interessierten über diese Themen geführt.

Der Film "Erste Wahl" wurde im Frühjahr 2014 während den letzten Präsidentschaftswahlen in Ungarn gedreht. In der 30-minütigen Dokumentation treffen wir auf zwei junge Frauenn. Zunächst scheinen sich ihre Wünsche und Sorgen nicht sehr voneinander zu unterscheiden: Nur eine der beiden ist entschieden dafür die Rechtsextremisten zu wählen, die andere junge Frau ist eine Roma.

Die filmische Dokumentation dient als Gesprächsgrundlage und Denkanstoß für die Veranstaltungen. Auf dem MitOst-Festival 2016 soll der Film ebenfalls gezeigt und die Ergebnisse der Diskussionen in Berlin und Budapest präsentiert werden.

Projektinfo

Zeit: März–April 2016

Ort: Berlin, Deutschland & Budapest, Ungarn

Leitung: Bérengère Vogel

Team: Linn Löffler

Kontakt: bvovette25(at)hotmail.com