Approaches to Happiness. Artistic Research on the Human Pursuit of Well-Being

"Alle Menschen wollen glücklich sein" – dieser Satz von Aristoteles drückt ein menschliches Grundbedürfnis aus, das unsere alltägliche Lebensweise prägt. Philosophen rätseln seit Jahrtausenden darüber. Das Geschäft mit dem Glück boomt. So sehen wir uns im Buchhandel mit einer unüberschaubaren Auswahl an Anleitungen zum Glücklich-Sein konfrontiert. Glücksangebote des Alltags wie des Tourismus, der Wellnessbranche, Unterhaltungsindustrie und der Konsumartikelhersteller machen Glück zum „Lifestyle“ und zur Ware, Glücksereignisse lassen sich im Terminkalender einpassen. Oder etwa nicht? Sind konsumierbare Glücksverheißungen letztendlich nur Surrogate?

Der Schwerpunkt des Projektes Approaches to Happiness liegt auf einer multimedialen Ausstellung. Teil ist ein internationales Artist-in-Residency-Programm mit einem interdisziplinären, künstlerischen Rahmenprogramm. Die Künstler werden unterschiedliche Positionen mit den Mitteln der zeitgenössischen Kunst zum Phänomen vom gelungenen Leben präsentieren. Durch die internationale Zusammenstellung der Künstler und die grenzüberschreitende Dimension der Werke entsteht ein interkultureller Vergleich von Glücksvorstellungen und -strategien mit Fokus auf den Dialog zwischen osteuropäischen und westlichen Perspektiven.

Approaches to Happiness soll der in Bulgarien weit verbreiteten "Kultur des Jammerns" neue Impulse entgegensetzen. Dieses Projekt entsteht in einer Zeit, in der laut eines UN-Berichts von 2012 Bulgarien als eines der unglücklichsten Länder der Welt eingeschätzt wird. Das Ziel des Artist-in-Residency-Programms ist es, zu zeigen, was Einheimische und Reisende in Plovdiv am Thema Glück bewegt und wie sie sich ein glückliches Leben vorstellen und gestalten. Einzelne Ausstellungsräume sollen einen körperlich-sinnlichen und partizipativen Zugang zum Thema ermöglichen.

Projektinfo

Zeit: April bis September 2013
Vernissage zwischen Juni und Juli

Ort: Plovdiv

Leitung:
Evelyna Kokoranova

Team:
Nora Vera Gogl
Migle Padegimaite

Kontakt:
evelyn.kokoranova(at)
yahoo.com

Partner:
Credo Bonum Foundation, Sofia