Müll - nein!

Mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion überrollte die Einwegverpackung Osteuropa. Früher wurde das Kilo Buchweizen im Laden abgewogen und ins mitgebrachte Glas abgefüllt, jetzt wird der Buchweizen verpackt in Plastik verkauft. Während sich „Westprodukte“ und deren Verpackungen wie von selbst etablierten, entstand kein Entsorgungssystem für die neuen Müll- Massen.

Jeder kennt das Problem, doch die die breite Masse handelt nicht: In Wäldern und Flusstälern der Karpaten türmen sich die illegal abgelagerten Plastik Berge. „Müll – Nein!“ will mit einer Müllsammel- und Öko- Aktion Umweltbewusstsein schaffen, lokale Strukturen fördern und zur nachhaltigen Mülltrennung und –Verwertung anregen. Volontäre aus Europa und lokale Gruppen führen die Aktion gemeinsam durch.

Projektinfo

Zeit: 11. - 12. August 2010

Ort: Nishne Selishzhe & Khust, Ukraine

Projektleiter: Pascal Riederer

Kontakt: Pascal.Riederer(at)gmx.de