So many colours, one photography

CAMERA Obscura & Fotografieworkshop für Kinder aus dem Kinderdorf bei Skopje, Republik Mazedonien

Das Fotoprojekt "So many colours, one photography" ermöglicht Kindern und Jugendlichen aus sehr armen Verhältnissen, die im Kinderheim wohnen, mittels eigener fotografischer Arbeiten ihr gestalterisches Potential kennen zu lernen und zu entwickeln. Innerhalb des Projektes werden zwanzig Kinder zwischen 8 und 14 Jahren an verschiedenen Aktionen teilnehmen. Durch den spielerischen Umgang mit fotografischen Techniken lernen die Teilnehmer, eigene Ideen umzusetzen.

Der Workshop ermöglicht es den Kindern und Jugendlichen, sich in Bildern auszudrücken, ihre Sicht und ihre Empfindungen angesichts ihrer Umgebung zu präsentieren. Er soll auch zeigen, welches Engagement Kinder durch die Kunst entfalten können und ihnen das Gefühl geben, zu etwas Wichtigem beizutragen, so dass sie in der Folge auch ihr Umfeld zu einer Tätigkeit inspirieren.

Die fotografische Arbeit findet nicht nur in der gewohnten Umgebung, sondern auch im Freien statt. Gemeinsam werden die Filme entwickelt, um die Ergebnisse zu betrachten und zu kommentieren. Innerhalb von drei Wochen erlernen die Teilnehmer das nötige fototechnische Basiswissen und erstellen selbst eine Lochkamera.

Die Ergebnisse des Workshops werden in einer Ausstellung präsentiert. Diese soll im SOS-Kinderdorf und auf dem MitOst-Festival gezeigt werden, im Idealfall auch in verschiedenen Jugendzentren der Stadt, z.B. in der Kinderbotschaft Megjashi in Skopje oder im Jugendzentrum in Skopje.

Zurück zur Übersicht

Projektinfo

Zeit: 15. Februar bis 15. April 2010

Ort: Skopje, Mazedonien

Projektleitung: Zoran Radiceski

Projektteam: Andrzej Bukowski, Blagoja Blazevski

Kontakt: radiceski(at)yahoo.com

Partner: SOS Children's Village Skopje, Youth in Action Programm der Europäischen Union, Volunteer Centre Skopje