Drei Sprachen, zwei Länder, eine Aufführung

Eine Gruppe mazedonischer und albanischer Studenten führt Einakter von Tschechow auf: "Der Bär" und "Der Heiratsantrag" auf albanisch, mazedonisch und deutsch. In einem Theaterworkshop unter Anleitung eines Schauspielers werden zuvor allgemeine Theatertechniken geschult und die gemeinsame Aufführung vorbereitet werden. Schließlich trifft sich die gemischte Gruppe aus Elbasan, Skopje und Tetovo zu gemeinsamen Aufführungen in Elbasan, Skopje und Tetovo.

Trotz unmittelbarer Nähe der Universitäten in Skopje und Tetovo gibt es aufgrund der ethnischen Schwierigkeiten in der Region nur wenig Zusammenarbeit. Durch eine gemeinsame Theaterproduktion soll ein Beitrag dazu geleistet werden, Vorurteile und Ängste abzubauen und eine zukünftige Zusammenarbeit anzuregen. Die deutsche Sprache fungiert hier als gemeinsame, neutrale und verbindende Sprache.

Nach langen Jahren sozialistischer Diktatur und totaler Abgeschiedenheit ist Albanien für viele seiner Nachbarstaaten immer noch unbekanntes Territorium. Zudem haben albanische Studenten aufgrund strenger Visaregelungen und finanzieller Not nur selten die Möglichkeit ihre Heimat zu verlassen und in fremde Länder zu reisen. Ein weiteres Ziel des Projektes ist es daher, den Kontakt zwischen Albanien und Mazedonien herzustellen, um die beiden unbekannten Nachbarn in einem neutralen Setting mehr voneinander erfahren zu lassen.

Um diesen Kontakt nicht alleine auf die teilnehmenden Studenten und weitere Deutschstudenten zu beschränken, werden die Aufführungen mehrsprachig einstudiert. So können auch diejenigen Bewohner Elbasans, Tetovos und Skopjes, die des Deutschen nicht mächtig sind, zu den Veranstaltungen kommen. Wir erhoffen uns dadurch eine breite Wirkung.

Ein weiteres Ziel für die zumeist theaterunerfahrenen Studenten ist es, sie in moderne Theatermethoden einzuführen und ihnen die Möglichkeit zu geben, den Erfolg einer ersten eigenen Theateraufführung zu erfahren. Viele der beteiligten Studenten sind zukünftige Deutschlehrer. Durch diese Erfahrungen in der Theaterarbeit sollen sie dazu angestoßen werden, in der Zukunft auch mit ihren Schülern kleinere Theaterprojekte durchzuführen.

Zurück zur Übersichtsseite

Projektinfo

Ort: Elbasan/Albanien, Skopje/Mazedonien, Tetovo/Mazedonien

Zeit: April bis Mai 2008

Projektleiter: Petra Maria Čagalj

Kontakt: petra_cagalj(at)yahoo.de

Projektdokumentation