Seminar für Über-Setzer

Sich von außen nach innen äußern - setzen wir über oder übersetzen wir? Bin ich außer mir oder äußere ich mich oder ist da außer mir noch jemand? Habe ich mich verausgabt oder veräußere ich etwas? Können wir ein bisschen Kaffe haben, obwohl wir doch nicht abbeißen, wenn wir trinken? Also doch lieber ein Schlückchen? Wir lassen uns ausreden, aber was ist eigentlich eine Ausrede? Ist die Sprache eine Ausrede, wenn Redefreiheit herrscht? Warum muss Freiheit herrschen? Ist Deine Muttersprache Deutsch, obwohl Du eine polnische Mutter und einen deutschen Vater hast? 

Hauptziel unseres Seminars ist es, uns in Übersetzungen zu verwirklichen. Wir nehmen uns im Projekt die Zeit, die ansonsten vielleicht recht trockene Lernarbeit an Schultexten zu beleben. In der schönen Umgebung des Adlergebirges können wir locker mit den Texten umgehen. 

Wir übersetzen gemeinsam und auch einzeln Texte - das können eigene Texte sein oder Lieblingstexte der Teilnehmer. Diese Texte werden kopiert und von den Teilnehmern selbst gebunden. Das Ergebnis: Es entsteht ein Buch mit übersetzten Texten.

Die Arbeitssprachen, die von uns beherrscht werden, sind - außer Deutsch - Tschechisch, Slowakisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Englisch, Spanisch und Bulgarisch.

Unterstützt werden wir von zwei Dozenten der Brünner Universität. Auch eine schriftstellerische Betreuung ist gewährleistet.

Zurück zur Übersichtsseite

Projektinfo

Ort: Adlergebirge/Tschechien

Zeit: 13. bis 26. August 2007

Projektleiter: Frank Weiße

Projektteam: Florian Tilzer

Kontakt: Frank Weiße, frank-weisse(at)gmx.net

Link: www.mezium.org/

Mehr zur Ausschreibung