MitOst-Camp, MitOst-Planungskonferenzen

Einmal jährlich lädt MitOst seine Mitglieder ein, intensiv an der Vereinsentwicklung zu arbeiten, über aktuelle Herausforderungen zu diskutieren und nach innovativen Lösungen zu suchen.

Bis 2014 trug das Format den Namen Planungskonferenz. Im Mai 2014 fand das erste MitOst-Camp statt.

MitOst-Camp 2017

Das diesjährige MitOst-Camp wird vom 9. bis 11. Juni in Berlin stattfinden. Da das Wetter voraussichtlich sehr gut sein wird und gute Ideen Freiraum brauchen, wollen wir in diesem Jahr raus ins Grüne. Nach dem Motto „Walk and Talk“ wollen wir losziehen und uns den aktuellen strategischen Fragen widmen.

Themen
Mitgliedschaft, Wirkung und Netzwerk sind die drei Begriffe, die uns thematisch leiten und die Fragen bestimmen, die wir gerne mit euch diskutieren wollen. Was macht die Mitgliedschaft bei MitOst 2017 aus und wie soll sich MitOst als Mitgliederverein in Zukunft aufstellen? Wie kann MitOst das Engagement der Mitglieder, Alumni und des erweiterten Netzwerks besser unterstützen? Wie können Hauptamt und Ehrenamt sinnvoll und effektiv in den neuen thematischen Handlungsfeldern zusammenarbeiten? Welche konkreten Angebote und Strukturen brauchen wir, um gemeinsam wirkungsorientiert zu arbeiten und Gesellschaft positiv zu verändern?

Die Einladung und Ausschreibung zum MitOst-Camp ist hier zu finden. Die Anmeldung ist bis zum 28. Mai 2017 möglich. 

Info

Das nächste MitOst-Camp findet vom 9. bis zum 11. Juni 2017 statt. Anmelden könnt ihr euch bis zum 28. Mai 2017. Die Ausschreibung findet ihr hier.

Archiv

MitOst-Camp 2017
Bildergalerie
Dokumentation (en)

MitOst-Camp 2016

MitOst-Camp 2015
Ausschreibung

MitOst-Camp 2014
Ausschreibung

Planungskonferenz 2012
Bildergalerie

Ausschreibung

Planungskonferenz 2011
Bildergalerie
Ausschreibung

Planungskonferenz 2010
Bildergalerie
Ausschreibung

Planungskonferenz 2009
Bildergalerie
Ausschreibung

Planungskonferenz 2008
Bildergalerie

Die Protokolle der Planungskonferenzen befinden sich im internen Bereich der Website.

Die Planungskonferenzen II & III wurden durch die Europäische Union im Rahmen des Programms "Europa für Bürgerinnen und Bürger" 2007-2013 gefördert.