Steckbrief Alumnibeauftragte/r im Vorstand

Wer du bist

Du bist MitOst-Mitglied und gehörst zu einer der bei MitOst angesiedelten Alumnigruppen. Vielleicht hast du schon diese oder jene Aufgabe bei MitOst erfüllt und willst nun die Verantwortung für die Gesamtentwicklung des Vereins übernehmen.

Was zu tun ist

Als Alumnibeauftragter koordinierst du sowohl die alltägliche Alumniarbeit bei MitOst als auch deren strategische Entwicklung. Du bist Ansprechpartner für die Alumnivertreter, informierst sie über aktuelle Entwicklungen im Verein, Entscheidungen des Vorstands, die Organisation der Alumniarbeit bei MitOst, externe und interne Qualifizierungsmöglichkeiten und anderes. Du überprüfst Anträge auf Alumniprojekte und leitest sie an deine Vorstandskollegen zur Bewilligung weiter. Du hast den Überblick über Pläne und Tendenzen in einzelnen Alumnigruppen und arbeitest zusammen mit anderen Akteuren (Alumnivertreter, Vorstandskollegen, Programmkoordinatoren, Geschäftsstelle, Robert Bosch Stiftung) an der strategischen Ausrichtung der Alumniarbeit. Zu deinen Aufgaben gehört auch die Zusammenfassung der Erfahrungen und die Pflege des Vereinsgedächtnisses im Bereich Alumniarbeit.

Außerdem übernimmst du diverse Aufgaben, die über die Alumniarbeit hinaus gehen. Als Vorstandsmitglied bist du Teil eines Groupbrains, du denkst, diskutierst, analysierst, evaluierst, konzipierst mit.

Wie viel Zeit du mitbringen solltest

Etwa 6–7 Stunden pro Woche nimmt die alltägliche Vorstandsarbeit in Anspruch. Dazu kommen 3–5 Vorstandssitzungen im Jahr (jeweils ein Wochenende), das Festival, das jährliche Alumnivertretertreffen und andere Veranstaltungen, an denen du eventuell dabei sein solltest. Der Aufwand verteilt sich ziemlich gleichmäßig über das Jahr. 

Was dich auszeichnet

Du solltest den Verein, seine Strukturen und seine Geschichte gut kennen. Erfahrung als Alumnivertreter ist von Vorteil aber kein Muss. Teamarbeit sollte dir nicht fremd sein. Du solltest bereit sein, viel zu kommunizieren und gut erreichbar zu sein. Zur Vorstandsarbeit gehört eine gewisse Diplomatie.

Was MitOst dir bietet

Wir bieten Freiraum für die Entwicklung und Umsetzung deiner Ideen. Du kannst mit Unterstützung der hauptamtlichen Mitarbeiter und deiner Vorstandskollegen rechnen. 

Was du davon hast

Du gewinnst jede Menge wertvoller Erfahrungen. Du lernst Interessen und Erwartungen zu identifizieren und zu berücksichtigen, Entscheidungen oft in sehr knapper Zeit und mit vielen Variablen zu treffen und sie nach Außen hin zu vertreten. Du lernst, in einem internationalen Team, das unter Umständen tausende Kilometer voneinander entfernt lebt, alltäglich zu arbeiten. Das komplizierte deutsche Vereinswesen wird dir vertraut. Du gewinnst viele Kontakte, auch in deiner Umgebung vor Ort. Einige Türen werden dir mit weniger Aufwand geöffnet als vielleicht zuvor. Nicht zuletzt ist Vorstandsarbeit für einen internationalen Verein kein schlechter Punkt im Lebenslauf.

Wie es weitergehen könnte

Als ehemaliges Vorstandsmitglied bist du immer gefragt, wenn es um die Vereinsentwicklung geht. Deine Erfahrung als Beisitz ist außerdem eine gute Voraussetzung für den ersten oder zweiten Vorsitz.

Info

Als Alumnibeauftragte/r bist du Mitglied des sechsköpfigen MitOst-Vorstands, der jedes Jahr auf der Mitgliederversammlung neu gewählt wird.

Wenn du dich für dieses Amt interessierst, kannst du dich beim aktuellen Vorstand unter vorstand(at)mitost.org gern weiter informieren.