"Klassen-Erlebnis" - Erlebnispädagogik angewendet

Ziel des Projektes war es, mit 23 Schülern mit türkischem Migrationshintergrund aus Berlin-Kreuzberg zwei Tage lang in Stralsund erlebnispädagogische Erfahrungen zu sammeln.


Die Erlebnispädagogik ist darauf ausgerichtet, Gruppenerfahrungen in der Natur, anhand komplexer Interaktions- und Kooperationsspiele zu ermöglichen. Ein besonderes Augenmerk lag auf der Entwicklung von Konflikt- und Diskussionsfähigkeit, auf dem Erlernen von Problemlösungs- strategien und Konzentration sowie dem Aufbau und der Intensivierung von Vertrauen untereinander und gegenüber ihren Lehrern. In diesem Seminar sollten den Schülern Erfahrungsräume angeboten werden, in denen sie unmittelbare, alltagsrelevante Erfahrungen mit Ernstcharakter sammeln konnten.

Die Dramaturgie der zwei Tage spiegelte den Gedanken wieder, von einfachen Vertrauens- und Kommunikationsspielen hin zu komplexen und herausfordernden Spielen zu gelangen. Jeder intensiven Handlungsphase wurde eine Reflexionsphase angeschlossen.

 

Zurück

Projektinfo


Ort: Berlin/Stralsund

Zeit: 15. Januar 2009, 20. - 24. März 2009

Projektleiter/Projektteam: Christiane Rausch, Annett Polk, Johannes Heuzeroth