Päckchen für Kirgistan

Wie bringt man internationale Kunst in ein Land, das nicht über finanzielle Mittel für die Organisation einer internationalen Ausstellung verfügt? Endloses Suchen nach Sponsoren scheint uns zu langwierig und unrentabel. Daher rufen wir Künstler auf, ihre Kunst als Päckchen oder Brief zu verschicken. Mit der Aktion Päckchen für Kirgistan möchten wir Aufmerksamkeit auf ein Land lenken, das wenigen bekannt ist und zugleich das hiesige kulturelle Geschehen bereichert.

Das Interesse für internationale Kunst ist groß, das Angebot klein, und für die Mehrheit der Kirgisen bleibt das Reisen nach wie vor unerschwinglich. Ziel der Ausstellung ist es, den Menschen zeitgenössische Kunst näher zu bringen, und auch zu verdeutlichen, dass Kunst unabhängig sein kann von teuren Materialien und unermesslichem Aufwand. Wir erwarten die Päckchen mit Spannung und hoffen auf rege Beteiligung. 

Info

Projektleitung: Maxim Neroda

Einsendeschluss ist der 15. Februar 2008, es gilt der Poststempel. Der Postweg zwischen Kirgistan und Deutschland beträgt erfahrungsgemäß etwa 4 Wochen.

Die Anschrift lautet:
Betreff: Päckchen für Kirgistan, Kyrgyz National Museum of Fine Arts Yusup Abdrakhmanov str. 196 720000 Bishkek Kyrgyz Republik.