Seminar zur interkulturellen Kommunikation

Eine Begegnung von Menschen aus verschiedenen Kulturen hat natürlich auch Auswirkungen auf die Kommunikation. Nicht nur, dass Individuen aufeinander treffen, die die Welt ganz unterschiedlich betrachten, sie äußern sich darüber auch auf verschiedene Weise, verwenden möglicherweise ganz andere "Codes". Genau das ist es, was interkulturelle Kommunikation so kompliziert machen kann.

Interkulturelle Kompetenz und Handlungsfähigkeit haben sich in den letzten Jahren für alle Arbeitsbereiche zu einer Standardforderung entwickelt. Die Seiminarteilnehmer haben erfahren und ausprobiert, wie interkulturelle Kommunikation funktioniert, was man beachten sollte und wie man bei interkulturellen Begegnungen mit Kommunikation umgehen kann. Mithilfe interaktiver Übungen haben sie eine effektive interkulturelle Kommunikation erprobt und reflektiert, wie verschiedene Kommunikationsstile auf uns wirken und unser Handeln beeinflussen. Die Möglichkeiten des Ausprobierens gehen an die Entstehungsmomente unserer jeweiligen Kultur, die intensiven Einflüsse der Kindheit und es werden Wege für ein Verstehen eröffnet.

Was ist Kultur? Welche Kulturbegriffe kennen wir? Wie entsteht kulturelle Identität? Woher kommt das Gefühl der Fremdheit? Wie erwirbt man Annäherungskompetenzen? Was bedeutet Interkulturalität?

Antworten auf all diesen Fragen haben die Teilnehmer der Fortbildung gesucht und gefunden.

Zurück zur Übersicht

Projektinfo

Ort: Ljubljana (Slowenien)

Zeitraum: 12. bis 15. 05. 2005

Projektteam: Mateja Softic, Mojca Erjavec