Alumni im Portrait

Katharina Wildermuth, Bonn

Lektorenprogramm (2001/2002)

Aktuelles Projekt: Familie und Arbeitssuche.

Was hat die Programmteilnahme für dich bedeutet? Berufseinstieg und hohe Eigenverantwortung. Ich konnte mich und mein Wissen „ausprobieren“, didaktisch experimentieren und habe Projektarbeit kennen gelernt. Ich habe viel über Netzwerkarbeit gelernt und darüber, wie man Netzwerke pflegt, darüber hinaus interessante Berufsfelder und Institutionen kennen gelernt. Weiterhin Erfahrung in der Beratungsarbeit und interkulturelle Kompetenz gesammelt. Nicht zu vergessen: Das Lernen einer Fremdsprache sowie die Entwicklung eines ganz persönlichen Bezugs zum Gastland.

Was ist dir noch besonders im Gedächtnis, wenn du an deine Stipendienzeit denkst? Es war wunderschön zu erleben, mit welchem Feuereifer die Studierenden mit mir in die Projektarbeit eingestiegen sind und mit welcher Kreativität und Einsatzbereitschaft eine dreitägige deutsch-tschechische Begegnung gestaltet haben. Alle werteten dieses Erlebnis anschließend als wichtige Erfahrung und schöne Erinnerung, die sie für weitere Arbeiten inspiriert hat. Hier durfte ich erleben, was kleine Anstöße bewirken können.

Was wünschst du dir von deinem Alumniverein? Möglichkeiten zum Kontakte pflegen und erweitern, Fortbildungsangebote.

 

Ausbildung

Studium Germanistik, katholische Theologie und DaF

2002-2005: Projektmitarbeiterin beim IJAB e.V. (Onlineredaktion für Fachkräfteportale in der internationalen Jugendarbeit)

2005-2008: Lektorin des DAAD in Lublin/ Polen

2008-2010: Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Deutsche und Niederländische Philologie der FU Berlin