Alumni im Portrait

Sophie Werner, Frankfurt am Main

Robert Bosch Kulturmanager in Mittel- und Osteuropa (2008/2010)

Derzeitige Tätigkeit & aktuelle Projekte: Seit Sommer 2010 Tätigkeit als Kulturmanagerin am „Eigenbetrieb Bildung und Kultur der Stadt Rüsselsheim“ im Bereich „Kultur und Theater“ beschäftigtvielfältige Erfahrungen im Kunst- und Kulturbetrieb.  

Was hat die Programmteilnahme für dich bedeutet? Eine unglaubliche Bereicherung in jeder Hinsicht: Ich konnte Pionierarbeit leisten, öffentlichkeitswirksame Kulturprojekte in Eigenregie zu konzipieren, vorzubereiten und zu steuern. Im Bereich der Teamarbeit und Personalführung habe ich viel gelernt, auch durch das Einarbeiten meiner Nachfolgerin. Außerdem: ein hohes Maß an zielorientiertem Organisationstalent sowie an Verantwortungsbewusstsein gegenüber den Interessen der vielen verschiedenen Parteien in der Stadt und Umgebung. Die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten der Robert Bosch Stiftung waren unglaublich bereichernd. Persönlich: Ein Zugewinn, mich in eine andere Mentalität und ein anderes kulturelles Umfeld einzufühlen und meine aus Deutschland mitgebrachten Vorstellungen den lokalen Gegebenheiten anzupassen, ohne dabei natürlich meine Zielsetzungen ganz aus den Augen zu verlieren.

Was ist dir noch besonders im Gedächtnis, wenn du an deine Stipendienzeit denkst? Gemeinschaftsprojekt Kompositionsreise Laptoporchester „Endliche Automaten“ durch MOE und SOE, Gemeinschaftsprojekt „SüdOst 24-7“: Länderübergreifender Fotomarathon innerhalb von 24 Stunden nach 10 Begriffen; die Zwischentreffen und noch so vieles mehr.

Was wünschst du dir von deinem Alumniverein? Das Ermöglichen der Netzwerkarbeit und Nutzen des vorhandenen Netzwerks, Informationen über Neuerungen, Plattform für Austausch und Vernetzungen.

Ausbildung

2000-2003: Studium Internationales Kulturmanagement in Freiburg

2004-2007: Studium der Europäischen Kulturgeschichte, Kunstgeschichte, Englischen und Französischen Literaturwissenschaft an den Universitäten Augsburg und Pisa

2007-2008: Mitarbeit in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Siemens Arts Program in München