Alumni im Portrait

Olga Nazarova (aus Russland), Berlin

Kulturmanager aus Mittel- und Osteuropa (2006/2007)

Derzeitige Tätigkeit: Mutterschutzurlaub.

Was hat die Programmteilnahme für dich bedeutet? Das Jahr als Kulturmanagerin in Deutschland hat mir sehr viele Kenntnisse, Erfahrungen und Kontakte gebracht. Nachher konnte ich relativ schnell eine Arbeitsstelle in Moskau kriegen, wo ich die erworbenen Kenntnisse sehr gut gebrauchen konnte. Und so viele Kontakte hatte ich noch nie: der ganze MitOst-Pool ist für mich offen. Man muss ihn nur richtig nutzen, was ich auch ab und zu mache. Und manchmal stehe ich auch selber für die anderen zur Verfügung.

Was ist dir noch besonders im Gedächtnis, wenn du an deine Stipendienzeit denkst? Leute, Projekte, Freude, Leute, Projekte, Freude…

Was wünschst du dir von deinem Alumniverein? Ich wollte schon lange ein Projekt machen, das war aber entweder bisher zeitlich oder aus irgendwelchen Gründen nicht möglich. Gerade habe ich auch ein kleines Kind, hoffe aber trotzdem meine Idee zu verwirklichen und mit dem Verein mal richtig eng zusammen zu arbeiten.

Ausbildung und Beruf

seit 2008: Kulturmanagerin beim Goethe-Institut Moskau