Alumni im Portrait

Markus Lux, Stuttgart

Lektorenprogramm (1996/1999)

Derzeitige Tätigkeit: seit 2002 Programmleiter bei Robert Bosch Stiftung GmbH, Stuttgart, Aufgaben: Projekte mit Mitteleuropa, Südosteuropa, GUS und China im Bildungssektor und der Verwaltung, u.a. MitOst.

Was hat die Programmteilnahme für dich bedeutet? In jeder Hinsicht mit die entscheidende Phase meines Lebens – ohne die Programmteilnahme hätte mein Leben wahrscheinlich nichts mit dem heutigen zu tun.

Was ist dir noch besonders im Gedächtnis, wenn du an deine Stipendienzeit denkst? Viele Begegnungen – vor allem im Anschluss an die Stipendienzeit, mit Menschen, die ich zuvor kennengelernt habe. Als schönste Anekdote vielleicht die Antwort eines lettischen Grenzpolizisten am Flughafen Riga auf die Frage seines US-amerikanischen Trainers, warum er mich denn nicht „richtig“ kontrolliere: „No problem, he’s one of our scientists!“

Was wünschst du dir von deinem Alumniverein? Ich erwarte – und erhoffe – mir, dass dieser erstens auch in 10 Jahren noch ein Angebot hat, das mich interessiert. Zweitens die Intention hat, das Programm in den Mittelpunkt seiner Aktivitäten zu stellen und nicht sich selbst.

Werdegang

1999-2002: DAAD-Lektor
Pädagogische Akademie
Liepāja, Lettland