Alumni im Portrait

Agnieszka Kudełka, Warschau

THK-Kollegiatin (2005/2006)

Derzeitige Tätigkeit & aktuelle Projekte: Seit Anfang 2010 im Bereich Bildung bei der Stiftung „Ośrodek KARTA“ (KARTA Zentrum), die sich mit Geschichte und Kultur der Menschen in Mittel- und Osteuropa beschäftigt, tätig, z.B. Vorbereitung von internationalen Fortbildungen im Bereich Geschichte.

Was hat die Programmteilnahme für dich bedeutet? Das Kennenlernen so vieler unterschiedlicher Menschen an einem Ort. Das Schließen von Freundschaften, die bis heute halten. Konstruktives Äußern von Kritik. Praktische Dinge wie Projektmanagement, Teamarbeit, interaktive Vermittlungsformen und Netzwerken sowie deren Umsetzung in die Praxis. 

Was ist dir noch besonders im Gedächtnis, wenn du an deine Stipendienzeit denkst? Da gibt es mehrere Ereignisse: die Stadtrallye in Wien, wo wir beim Entdecken der Stadt und Kennenlernen ihrer Bewohner viel Spaß mit einander hatten. Oder Folgendes: Wir haben Masken hergestellt. Eine Person hatte großen Respekt vor dieser Aufgabe, aber unser Teamer hat mit der Person lange darüber gesprochen und schließlich wurde die Furcht überwunden. Einige Kollegiaten spielten abends Gitarre – was sehr schön war und ich heute sehr vermisse!

Was erwartest/wünschst du dir von deinem Alumniverein? Ich wünsche mir, dass es weiterhin mindestens zwei Treffmöglichkeiten (Planungskonferenz und Festival) für alle im Jahr gäbe, damit unsere Kontakte halten und wir Neues dazu lernen können. Von den Mitgliedern würde ich mir wünschen, dass wir aktiver werden und regionale Gruppen, Diskussionskreise (Gespräche mit einem Gast, Mini-Referate zu bestimmten Themen) und Trainings, wo wir voneinander lernen könnten, aufbauen. An konkreten Veranstaltungen hätte ich mir MitOst-Konferenzen oder -Seminare zu konkreten Themen gewünscht, wo wir uns Austauschen können und von einander lernen können.

Ausbildung

Studium der Germanistik und Geschichte
in Toruń und Potsdam

Engagement

THK-Projekt: Internationales Seminar für Ukrainer, Deutsche und Polen zum Thema Ost-West Migration