Alumni im Porträt

Ralf Kellermann, Stuttgart

Lektorenprogramm (1994/1995)

Derzeitige Tätigkeit & aktuelle Projekte: Lehrer am Goethe-Gymnasium, Ludwigsburg; Fächer Deutsch, Englisch, Ethik; Ausbildungslehrer und Mentor, gelegentlich Betreuung des Amerika-Austauschs der Schule laufende Erarbeitung von Unterrichtsmaterialien (Schulbücher, Lehr- und Lernmaterialien).

Was hat die Programmteilnahme für dich bedeutet? Eine große Bereicherung vor allem durch interkulturelle Erfahrungen mit Slowaken und mit interessanten Menschen aus vielen Ländern. Ein großer Wissenszuwachs über Geschichte und politische Gegenwart in MOE (im Verhältnis zum dürftigen Vorwissen über die Region), etwas Unterrichtserfahrung – insgesamt eine großartige Erfahrung in vielerlei Hinsicht!

Was ist dir noch besonders im Gedächtnis, wenn du an deine Stipendienzeit denkst? Die Einführungswoche in München (kannte ich vorher noch nicht), das Regionaltreffen (menschlich intensiv und insgesamt sehr anregend), die Reisen durch die Region (vor allem Ostslowakei und Ungarn); mehrere verrückte Geburtstagsfeiern; erste Begegnung mit Juden, von denen ich wusste, dass es Juden sind; der offene Antiromaismus der Studierenden.

Was wünschst du dir von deinem Alumniverein? Momentan keine klaren Vorstellungen, weil ich momentan kaum etwas mit MOE zu tun habe und auch kaum Zeit und andere Ressourcen habe, daran in naher Zukunft viel zu ändern.

Ausbildung und Beruf

1996: 1. Staatsexamen Deutsch, Englisch, Pädagogik

1996-2000: Arbeit an Dissertationsprojekt über
V. Woolf und N. Luhmann

2000-2001: Autor und Lektor für Vohrer-Verlag, Heilbronn; parallel: Deutsch und Englisch-Unterricht für Privatkolleg Siegmann

2000-2003: jeweils Sommertrimester: Lehrauftrag für Cultural Studies an der International University Germany, Bruchsal

2001-2003: Referendariat an zwei Gymnasien in Stuttgart; 2. Staatsexamen 

seit 2003: Lehrer am Goethe-Gymnasium