Alumni im Portrait

Radmila Joksimovic (aus Serbien), Leipzig 

Kulturmanager in Mittel- und Osteuropa (2007/2008)

Derzeitige Tätigkeit: Volontariat an der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig, aktuelles Projekt: "Das ist keine Sammlungsausstellung!" bis Oktober 2011.

Was hat die Programmteilnahme für dich bedeutet? Die Programmteilnahme hat bei mir ein größeres Interesse an den Ländern Osteuropas ausgelöst. Dank der Zusammenarbeit mit anderen Stipendiaten und der Arbeit im Kunstverein habe ich viel über die Förderung im Kulturbereich für Deutschland und Mittel- und Osteuropa-Projekte erfahren, was dann für meine spätere Arbeit noch nützlich war. Wichtig ist auch, dass es ein paar Leute aus dem Stipendium gibt, mit denen ich beruflich wie privat immer noch in Kontakt bin.

Was wünschst du dir von deinem Alumniverein? Ich wünsche mir eine Art  Database (in irgendeiner Form), wo man nicht nur die geografische Verortung der Alumni erfahren kann, sondern, was viel wichtiger ist, Inhalte, an denen die Alumni interessiert ist.

 

Ausbildung und Beruf

Studium der Kunstgeschichte und Kulturmanagement in Belgrad

Museum für zeitgenössische Kunst in Belgrad

2010-2011: Stipendiatin der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen