Alumni im Portrait

Irena Hoffmann-Kipf, Stuttgart

Lektorenprogramm (1997/1998)

Derzeitige Tätigkeit & aktuelle Projekte: Regionalverantwortliche Südkaukasus und Zentralasien bei Brot für die Welt.

Was hat die Programmteilnahme für dich bedeutet? Erweiterung des Horizonts, Verbesserung der Sprach- und Kulturkenntnisse, Freundschaften.

Was ist dir noch besonders im Gedächtnis, wenn du an deine Stipendienzeit denkst? Mein Ritterschlag der Aufnahme in den internen Familienkreis der Gastfamilie, als die Großmutter zum fünfjährigen Enkel sagte: "Schau mal Gleb, jetzt hat die Irena so schön Russisch gelernt, dass sie problemlos "Winnie Pooh" mit dir spielen kann."

Was wünschst du dir von deinem Alumniverein? Vernetzung

Ausbildung

Studium der Slavistik und Germanistik

Engagement

Projektarbeit in der Weiterbildung von Spätaussiedlern und Asylsuchenden

Betreuung von osteuropäischen Managern

Öffentlichkeitsarbeit
in einem Hilfswerk