2. internationale Demokratiekonferenz Leipzig: Wir sind Demokratie! 12.-14. Oktober 2011

Die 2. Internationale Demokratiekonferenz Leipzig 2011 widmete sich unter dem Motto "Wir sind Demokratie!" am 13./14. Oktober 2011 dem Thema "Jugend und Politik im Dialog". Die Schirmherrschaft für die Konferenz übernahm Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert.

Der 9. Oktober 1989 mit seinen dramatischen Ereignissen in Leipzig war entscheidend für das Erlangen demokratischer Freiheiten und Teil einer mitteleuropäischen Demokratiebewegung. Doch dieser Tag ist für Leipzig keineswegs nur ein historisches Datum. Ihre künftige Herausforderung sieht sie auch darin, die errungenen Werte zu schützen und weiterzuentwickeln.

Anlässlich des 20. Jahrestages der Friedlichen Revolution fand im Oktober 2009 die 1. Internationale Demokratiekonferenz statt. Im Zwei-Jahres-Rhythmus wird 2013 die 3. Internationale Demokratiekonferenz anschließen.

Der MitOst-Beitrag zur Konferenz wurde ermöglicht durch die Förderung der Robet Bosch Stiftung.

„Ohne die Jugend ist kein Staat zu machen!“

Die Stabilität und der Fortbestand der Demokratie sind nur dann dauerhaft gewährleistet, wenn junge Menschen diese mittragen und mitgestalten. Darin sind sich alle gesellschaftlichen und politischen Kräfte, die sich auf demokratischem Boden bewegen, einig.

Zugleich ist jedoch Tatsache, dass das Verhältnis der Jugendlichen zu traditionellen politischen Institutionen überwiegend durch wenig Interesse geprägt ist. Deshalb verfolgt die 2. Internationale Demokratiekonferenz der Stadt Leipzig "Wir sind Demokratie!" in diesem Jahr das Ziel, Jugendliche und junge Erwachsene mit Politikern ins Gespräch zu bringen.

Open Space und Arbeit an den brennenden Themen

Ziel der Orgnaisatoren war es, die Konferenz als Forum und Podium zu nutzen, Formen der Beteiligung neu zu definieren und gemeinsam erarbeitete Ziele abschließend zu präsentieren. So führte ein großer Open Space alle Beteiligten zusammenführen und bot den methodischen Rahmen dafür, dass die brennenden Themen zum Verhältnis von Staat und Jugend in Europa Eingang in die Konferenz finden. Darauf folgende Arbeitsgruppen nahmen die Impulse der Teilnehmenden aufnehmen und entwickelten daraus Vorschläge für ein Leipziger Demokratiemanifest.

Zielgruppe: 18-27-Jährige aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa

Die Konferenz wendete sich insbesondere an Schüler und Studenten im Alter von 18 bis 27 Jahren. Etwa 450 Interessierte werden im Oktober in Leipzig erwartet, darunter circa 100 Leipziger Jugendliche, Vertreter des europäischen Jugendparlaments, Jugendliche aus Mittel- und Südosteuropa und aus den Leipziger Partnerstädten. Darüber hinaus sind Vertreter der Länder und Kommunen sowie Einrichtungen der Jugendarbeit angesprochen.

MitOst e.V. lud 40 junge Menschen ein, zur Konferenz zu fahren. Sie kamen aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa und bereicherten die Konferenz mit ihrer Expertise auf das Themenfeld Demokratie und bürgerschaftliches Engagement.

Programm

Mittwoch, 12. Oktober, später Nachmittag: Für diejenigem die bereits vor Ort sein können. Kennenlernen untereinander, Vorstellung des MitOst e.V. und Einführung in die Konferenzziele.

Donnerstag, 13. Oktober: Konferenzbeginn am Mittag. Open Space.

Freitag, 14. Oktober: Arbeit an den Impulsen aus dem Open Space. Ende um 17:00 Uhr.

Rückblick: Der Film zur Konferenz

English Version

-> Call for application
-> Online Application

Kurz und knapp

Termin: 12.-14. Oktober 2011

Ort: Gewandhaus Leipzig

Konferenzsprachen: deutsch und englisch

Zielgruppe: 18-27-Jährige aus Mittel-, Ost- und Südost- europa sowie aus Partnerstädten Leipzigs

Kontakt

Nils-Eyk Zimmermann
koordiniert den MitOst-Beitrag zur Konferenz.

E-Mail:
konferenz_leipzig(at)mitost.org

Skype:
nils_zimmermann_office